Earl of Tyrone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Earl of Tyrone ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of Ireland, benannt nach dem County Tyrone, einer der historischen Grafschaften Nordirlands. Er wird nunmehr vom Marquess of Waterford als nachgeordneter Titel geführt.

Verleihungen[Bearbeiten]

Der Titel wurde insgesamt dreimal verliehen. Erstmals wurde der Titel 1542 an den König von Tír Eóghain Conn Bacach Ó Néill vergeben, dessen Königreich der heutigen irischen Grafschaft Tyrone ihren Namen gab. Conn O’Neill unterwarf sich dem englischen König Heinrich VIII., der ihm daraufhin den Titel eines Earls verlieh.

Ein Erlass zugunsten von Conns Sohn Shane O’Neill wurde von Elisabeth I. unterzeichnet, so dass dieser oft als 2. Earl of Tyrone bezeichnet wird, doch Shane rebellierte gegen die englische Krone und wurde getötet, bevor der Titel offiziell verliehen werden konnte.

Nach dem Tod von Hugh O’Neill im Jahre 1616, der zuvor Irland verlassen hatte (Flight of the Earls), verfiel der englische Titel, wurde jedoch von spanischer Seite weitergeführt. Die nachfolgenden Earls dieser ersten Verleihung sind daher dem spanischen Adel zuzurechnen.

Neben dem Titel Earl of Tyrone wurde für die Familie der O’Neills auch der spanisch-niederländische Titel Count of Tyrone (ein Grafentitel, der dem englischen Earl entsprach) geschaffen, den erstmals Patrick O’Neill erhielt. Patrick war der zweite Sohn von Sean O’Neill, dem 3. Earl of Tyrone.

Der englische Titel wurde 1673 für Richard Power, 6. Baron Power wieder geschaffen, erlosch im Jahre 1704 durch den Tod des 3. Earl of Tyrone aber erneut. Dem einzigen Erbe war wegen der Teilnahme an einer Rebellion die Befugnis aberkannt worden, den Titel zu erben.

Die 3. (und letzte) Verleihung des Titel wurde 1746 vorgenommen, als er Marcus Beresford, 1. Viscount Tyrone verliehen wurde, den Schwiegersohn von James Power, dem 3. Earl of Tyrone. Dieser war 1720 zum Viscount erhoben worden. Sein Sohn George de La Poer Beresford, 2. Earl of Tyrone, erhielt 1789 den Titel Marquess of Waterford. Seitdem führt der jeweilige Marquess den Titel Earl of Tyrone als nachgeordneten Titel.

Nachgeordnete Titel[Bearbeiten]

Die Earls der zweiten Verleihung führten die nachgeordneten Titel Viscount Decies (geschaffen 1673) und Baron Power (geschaffen 1535), die beide mit der Earlswürde erloschen.

Bei der dritten Verleihung der Earlswürde wird der Titel Viscount Tyrone (geschaffen 1720) als nachgeordneter Titel geführt. Außerdem ist der jeweilige Titelinhaber Baronet als Beresford Baronet of Colerain (geschaffen 1665) in der Baronetage of Ireland.

Liste der Earls of Tyrone und Barone Power[Bearbeiten]

Earls of Tyrone, 1. Verleihung (1542)[Bearbeiten]

Barone Power (1535)[Bearbeiten]

Earls of Tyrone, 2. Verleihung (1673)[Bearbeiten]

Earls of Tyrone, 3. Verleihung (1746)[Bearbeiten]

für die weiteren Träger des Titels siehe Marquess of Waterford