Ecopop

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ECOPOP (Association ECOlogie et POPulation, deutsch: Vereinigung Umwelt und Bevölkerung) ist eine Schweizerische Umweltschutzorganisation und befasst sich seit 1970 mit der Belastung der natürlichen Lebensgrundlagen durch eine immer grössere Anzahl von Menschen. Ecopop ist ein politisch und konfessionell unabhängiger Verein mit Sitz in Effingen. Ecopop ist Mitglied der European Population Alliance.[1]

Ziele[Bearbeiten]

Das Kernanliegen von Ecopop ist der Erhalt der Lebensgrundlagen für Mensch und Natur. Die Ziele anderer Umweltorganisationen zur Reduktion der Umweltbelastung pro Kopf werden auch von Ecopop geteilt. Zusätzlich ist für Ecopop die Berücksichtigung der Bevölkerungszahl ein wichtiger Faktor. Es geht dabei um die Belastung der Erde durch die Menschheit, unabhängig von Rasse, Staatenzugehörigkeit oder Religion. Daher fokussiert sich Ecopop auf das Wachstum der Bevölkerung und verweist beispielsweise auf «80 Millionen ungewollte Schwangerschaften pro Jahr». Ecopop ist offen für eine konstruktive Zusammenarbeit mit sämtlichen Gruppierungen und Individuen, welche ähnliche Ziele verfolgen.

Eidgenössische Volksinitiative 2012[Bearbeiten]

Ecopop hat am 2. November 2012 die Eidgenössische Volksinitiative mit dem Titel Eidgenössische Volksinitiative «Stopp der Überbevölkerung – zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen» eingereicht. Die Ziele der Volksinitiative sind:

  1. Das Wachstum der Weltbevölkerung senken durch Unterstützung von freiwilliger Familienplanung und
  2. die Nettozuwanderung in der Schweiz beschränken.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. European Population Alliance

Weblinks[Bearbeiten]