Eddie Bauer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eddie Bauer Inc.
Eddie Bauer logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1920
Sitz Bellevue, Washington
Leitung Neil Fiske
Mitarbeiter 10.000
Umsatz 1 Mrd. USD
Branche Einzelhandel
Website www.eddiebauer.de

Eddie Bauer ist ein 1920 gegründetes, US-amerikanisches Einzelhandelsunternehmen für Freizeitbekleidung.

Vereinigte Staaten[Bearbeiten]

Der Jahresumsatz beträgt in den Vereinigten Staaten rund eine Milliarde Dollar. Das Unternehmen unterhält dort etwa 370 Ladengeschäfte, weiterer Vertriebsweg ist der seit 1945 betriebene Versandhandel.[1] Im Juni 2009 wurde Gläubigerschutz nach Chapter 11 beantragt.[2]

Deutschland[Bearbeiten]

Auf dem deutschen Markt ist Eddie Bauer seit 1993 vertreten, von 1995 bis 2008 war die Otto-Gruppe über seine Tochter Heine Versand am deutschen Firmenableger beteiligt.[3] 2008 übernahm der ehemalige Heine-Vorstandsvorsitzende Werner Schulz alle Anteile.[4] Im Jahr 2007 waren in Deutschland die bis dahin bestehenden sieben Ladengeschäfte aufgegeben worden, im stationären Handel ist das Unternehmen seither nur noch ein Outlet-Store in Köln sowie mit einem Sonderverkauf am deutschen Hauptsitz in Taufkirchen bei München präsent.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://investors.eddiebauer.com/about/factsheet.cfm
  2. [1]
  3. http://www.eddiebauer.de/Firmengeschichte-eddiebauer/
  4. http://www.textilwirtschaft.de/news/topnews/pages/show.php?id=57200