Eduard Meier (Schuhhaus)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eduard Meier GmbH
Edmeier logo.jpg
Rechtsform GmbH
Gründung 1596
Sitz München
Leitung Geschwister Peter Eduard
und Brigitte Meier
Branche Schuhmacherei, Schuhgeschäft
Website www.edmeier.de
Schuhhaus Eduard Meier in der Residenzstraße, München

Die Eduard Meier GmbH, auch Ed Meier (gegründet 1596) mit früherem Sitz in der Residenzstraße in München ist das älteste noch existente deutsche Schuhgeschäft und war Königlich Sächsischer und ab 1895 auch Königlich Bayerischer Hoflieferant. [1] Seit Februar 2010 befindet sich die Hauptfiliale des Schuhhauses in der Brienner Straße 10.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Bescheinigung des Hoflieferantenstatus an den Schuhmachermeister Eduard Meier vom 7. März 1895, Gebühr 150 Mark

Erstmals erwähnt wurde das vom Schuhmacher Hans Mayr gegründete Unternehmen im Stadtarchiv Münchens 1596. Das Unternehmen erhält die Auszeichnungen Hoflieferant der Könige von Sachsen, der Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen und 1895 Königlich Bayerischer Hoflieferant. Anfang des 20. Jahrhunderts erweiterte Wilhelm Eduard Meier die Angebotspalette um Konfektionsschuhwerk. Damals befanden sich 10.000 Paar Leisten im Keller des Unternehmens.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Firma von Eduard Meier II., der das Unternehmen von seinem Vater übernommen hatte, aus Ruinen wieder aufgebaut. Jetzige Besitzer der Schuhmacherei sind in der 13. Generation die Geschwister Peter Eduard und Brigitte Meier.

Pedoskop und Peduform[Bearbeiten]

Um Passgenauigkeit des Fertig- und Maßschuhwerkes zu erreichen, setzte wie viele andere auch diese Firma ein Röntgengerät ein, das so genannte Pedoskop.

Weitere Produkte[Bearbeiten]

Das Unternehmen bietet neben Herren- und Damenschuhen heute auch Kleider und andere Accessoires, etwa Jagd- und Flugangelzubehör, sportlich klassische Bekleidung aus Loden, Tweed oder aus feinem Tuch, Lederwaren und Reisegepäck an.[3]

Quellen[Bearbeiten]

  1. München.de: Die Königlich Bayerischen Hoflieferanten (Stand 2006)
  2. Christina Warta: Mehr als Luxus : Die einst prächtige Brienner Straße hat schwere Zeiten hinter sich: Doch nun bemühen sich Geschäftsleute, ein Viertel für eine ganz spezielle Kundschaft zu schaffen - die Münchner, in: Süddeutsche Zeitung 7. November 2011
  3. NZZ Format: Luxus-Schuhe, Filmtexte zur Sendung v. 15. Oktober 2006

Literatur[Bearbeiten]

  • Marita Krauss: Die königlich-bayerischen Hoflieferanten. Volk Verlag, München 2008, ISBN 978-3-937200-27-9

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eduard Meier (Schuhhaus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.14080555555611.577361111111Koordinaten: 48° 8′ 27″ N, 11° 34′ 38″ O