Edward Daniel Clarke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Edward Daniel Clarke (* 5. Juni 1769 in Willingdon, Sussex; † 9. März 1822 in London) war ein englischer Mineraloge und Naturforscher. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „E.D.Clarke“.

Auf Reisen durch England (1791), Italien (1792 und 1794), Skandinavien, Finnland, Russland, Sibirien, Kleinasien und Griechenland (1799 bis 1802) sammelte er Mineralien, Manuskripte, Münzen und Skulpturen.

Clarke wurde 1808 Professor für Mineralogie an der Universität Cambridge. 1819 gehörte er zu den Gründern der Cambridge Philosophical Society.

Werke[Bearbeiten]

  • Testimony of Authors respecting the Colossal Statue of Ceres in the Public Library, Cambridge (8 Bände, 1801-1803)
  • The Tomb of Alexander, a Dissertation on the Sarcophagus brought from Alexandria, and now in the British Museum (4 Bände, 1805)
  • A Methodical Distribution of the Mineral Kingdom (fol., Lewes, 1807)
  • A Description of the Greek Marbles brought from the Shores of the Euxine, Archipelago and Mediterranean, and deposited in the University Library, Cambridge (8 Bände, 1809)
  • Travels in various Countries of Europe, Asia and Africa (4 Bände, 1810-1819; 2. Aufl., 1811-1823).

Weblinks[Bearbeiten]

Autoreintrag und Liste der beschriebenen Pflanzennamen für Edward Daniel Clarke beim IPNI