Ehrlichia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehrlichia
Systematik
Domäne: Bakterien (Bacteria)
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Alpha Proteobacteria
Ordnung: Rickettsiales
Familie: Anaplasmataceae
Gattung: Ehrlichia
Wissenschaftlicher Name
Ehrlichia
Moshkovski 1945
Arten
  • Ehrlichia canis (Donatien & Lestoquard 1935) Moshkovski 1945
  • Ehrlichia chaffensis Anderson et al. 1992
  • Ehrlichia ewingii Anderson et al. 1992
  • Ehrlichia muris Wen et al. 1995
  • Ehrlichia ruminantium (Cowdry 1925) Dumler et al. 2001

Ehrlichia ist eine Gattung Gram-negativer, zwischen 0,2 und bis zu 2 µm großer Bakterien. Sie gehören zur Ordnung der Rickettsiales, mit deren anderen Vertretern sie die obligat intrazellulär-parasitierende Lebensweise teilen. Ihr Name wurde ihnen zum Gedenken an den deutschen Mikrobiologen Paul Ehrlich verliehen.

Ehrlichien sind als Erreger von Tierkrankheiten wie der Ehrlichiose der Hunde (Ehrlichia canis oder Ehrlichia ewingii) bekannt, können aber auch den Menschen befallen. Die durch Zecken übertragenen Bakterien parasitieren in Monozyten oder Granulozyten. Während solche Infektionen von den Betroffenen meist kaum bemerkt werden, können sie in seltenen Fällen auch sehr ernsthafte Krankheiten verursachen, die sich klinisch wie das Rocky-Mountains-Fleckfieber manifestieren.

mögliche Symptome[Bearbeiten]

siehe Lyme-Borreliose

Systematik[Bearbeiten]

Die Ordnung Rickettsiales und somit auch die Gattung Ehrlichia erlebte in den letzten Jahren einige Umstellungen. Die gesamte Gattung Ehrlichia wurde von der Familie Rickettsiaceae getrennt und zu Anaplasmataceae gestellt. Cowdria ruminatium wurde in diese Gattung gestellt und ist jetzt ein Basionym für Ehrlichia ruminantium. Ehrlichia phagocytophila und Ehrlichia equi wurden in der Art Anaplasma phagocytophilum zusammengefasst. Ehrlichia risticii wurde zu der Gattung Neorickettsia gestellt und ist somit nun ein Basionym für Neorickettsia risticii. Rickettsia sennetsu wurde zu Neorickettsia sennetsu gestellt (teilweise auch noch als Ehrlichia sennetsu geführt).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ehrlichia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

Systematik nach:

  • Dumler (J.S.), Barbet (A.F.), Bekker (C.P.J.), Dasch (G.A.), Palmer (G.H.), Ray (S.C.), Rikihisa (Y.) and Rurangirwa (F.R.): Reorganization of genera in the families Rickettsiaceae and Anaplasmataceae in the order Rickettsiales: unification of some species of Ehrlichia with Anaplasma, Cowdria with Ehrlichia and Ehrlichia with Neorickettsia, description of six new species combinations and designation of Ehrlichia equi and 'HGE agent' as subjective synonyms of Ehrlichia phagocytophila. Int. J. Syst. Evol. Microbiol. 2001, 51, 2145-2165.
  • LPSN: List of Prokaryotic Names with Standing in Nomenclature