Eisenhower-Tunnel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eisenhower-Tunnel
Eisenhower-Tunnel
Das Ostportal des Tunnels
Offizieller Name Eisenhower-Johnson Memorial Tunnel
Nutzung Straßentunnel
Verkehrsverbindung Interstate 70
Länge 2725 mdep1
Anzahl der Röhren 2
Bau
Baukosten 108 Mio. Dollar
Baubeginn 15.03.1968 (Nordtunnel) 18.08.1975 (Südtunnel)
Fertigstellung 08.03.1973 (Nordtunnel) 21.12.1979 (Südtunnel)
Betrieb
Maut keine
Lage
Eisenhower-Tunnel (Colorado)
Red pog.svg
Red pog.svg
Koordinaten
Westportal 39° 40′ 43,3″ N, 105° 56′ 5,6″ W39.678689-105.9348943400
Ostportal 39° 40′ 43,3″ N, 105° 54′ 12,6″ W39.678689-105.9035
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Der Eisenhower-Tunnel (offiziell Eisenhower-Johnson Memorial Tunnel) ist eine zweiröhrige Tunnelverbindung durch einen Höhenzug an der kontinentalen Wasserscheide von Pazifik und Atlantik im US-Bundesstaat Colorado. Er ist Teilstück der US-Autobahn I-70, die mit dem Anschluss an die I-15 eine der bedeutendsten Ost-West-Verbindungen von Los Angeles an der Westküste über Denver bis an die Ostküste darstellt. In einer Höhe von 3.400 Meter war der Eisenhower-Tunnel, der nach dem einstigen US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower benannt ist, lange Zeit die höchstgelegene Tunneldurchfahrt der Welt - inzwischen überboten durch den vom Gongkar Airport nach Lhasa führenden Straßentunnel (ca. 3650 m) und dem Eisenbahntunnel am Fenghuo-Shan (4905 m) im Tibetischen Hochland.

Der Nordtunnel (auch Eisenhower-Röhre) entstand ab dem 15. März 1968 und wurde fast genau fünf Jahre später, am 8. März 1973, eröffnet. Durch die 2.725 Meter lange Röhre fließt der Verkehr in westliche Richtung aus Richtung Denver. Der Südtunnel (auch Edwin-C.-Johnson-Röhre) für den Verkehr in Richtung Osten entstand ab dem 18. August 1975 und wurde am 21. Dezember 1979 fertiggestellt. Er ist etwa sechs Meter länger als die zwischen 27 und 60 Meter über ihm liegende Röhre.

Durch den Bau des Eisenhower-Tunnels, dessen Gesamtkosten sich auf rund 108 Millionen US-Dollar (rund 83 Mio. Euro) beliefen, ersparen sich Fernreisende den fast 15 Kilometer längeren Weg über den Loveland Pass (U.S. Highway 6). Die Anzahl der täglich durchfahrenden Fahrzeuge betrug im Jahr 2000 rund 28.000. Dies sind im Jahr etwa 10,3 Millionen Fahrzeuge.[1] Gefahrguttransporte dürfen den Tunnel nicht passieren, sie müssen weiterhin den Loveland Pass nutzen.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Colorado Department of Transportation: Eisenhower Tunnel Facts

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Eisenhower Tunnel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien