Electric Pencil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Electric Pencil
Entwickler Electric Software Co.
Aktuelle Version 3.0 (DOS)
(1987)
Betriebssystem CP/M, DOS
Kategorie Textverarbeitung
Lizenz Proprietär

Das Computerprogramm Electric Pencil, das im Jahre 1976 veröffentlicht wurde, war das erste Textverarbeitungsprogramm für Heimcomputer.

Entwicklungsgeschichte[Bearbeiten]

Das Programm wurde ab 1975 von dem US-amerikanischen Programmierer Michael Shrayer entwickelt. Die erste Version erschien für den MITS Altair 8800. In der Folgezeit bis 1980 wurden 78 verschiedene Versionen für unterschiedliche Computers und Betriebssysteme erstellt, u.a. für den Processor Technology Sol-20, den NorthStar Horizon und TRS-80. Im Januar 1981 übernahm die Firma IJG Computer Services den Vertrieb des Produkts. Dale Buscaino und Scott Daniel von Progressive Software Design fertigten 1982 eine Version für den IBM-PC an. Electric Pencil wurde 1986 an die Electric Software Corporation weiterverkauft.

In Deutschland wurde das Programm von der Firma Ing. W. Hofacker GmbH in Holzkirchen bei München vertrieben.

Das Programm Electric Pencil wurde in der 8080 Maschinensprache geschrieben und konnte daher auch auf allen Rechnern benutzt werden, die einen Zilog Z80 Prozessor hatten.

Die Popularität nahm nach der Veröffentlichung des Programms WordStar wieder ab.

Versionen[Bearbeiten]

  • 1978: Electric Pencil II - für CP/M und TRSDOS
  • 1982: Electric Pencil 2.0
  • 1987: Electric Pencil 3.0 - IBM PC

Literatur[Bearbeiten]

  • Paul Freiberger, Michael Swaine: Fire in the Valley: The Making of the Personal Computer. McGraw-Hill, Januar 1985, ISBN 0-88134-121-5, Seite 147–148.
  • Michael Schrayer: Electric Pencil : Professionelle Textverarbeitung für IBM-PC und kompatible, Hofacker 1986, ISBN 3-88963-225-4

Weblinks[Bearbeiten]