Eleonore von England (1269–1298)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eleonore von England (* 18. Juni 1269[1]; † 29. August 1298) war die älteste Tochter von Eduard I. und seiner Frau Eleonore von Kastilien.

Sie war längere Zeit mit Alfonso III. von Aragon verlobt, jedoch konnte die Ehe aufgrund seines Todes im Jahr 1291 nicht geschlossen werden. Eleonore heiratete daraufhin im Jahr 1293 den französischen Edelmann Heinrich von Bar, vor allem um Bar und England gegen den Feind Frankreich zu verbünden. Eleonore und Heinrich hatten drei Kinder, die das Erwachsenenalter erreichten:

  • Eduard (* 1294; † 1336), Graf von Bar
  • Eleonore (* 1285), verheiratet mit Llewelyn ap Owain
  • Jeanne (* 1295; † 1361), verheiratet mit Johann von Warenne. Die Ehe wurde 1315 annulliert und Jeanne ab 1354 Alleinregentin von Bar.

Eleonore verstarb vor ihrem Ehemann und wurde in der Westminster Abbey begraben.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Andere Quellen sprechen auch von 1264 als Geburtsdatum. Die Frage ist wie die Quellen ausgelegt werden; war sie die älteste Tochter oder die älteste überlebende Tochter Personendaten auf www.fmg.ac (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

  • [1] Personendaten von Eleonore