Energy Globe Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Energy Globe Award ist ein Umweltpreis der Energy Globe Foundation. Dabei werden Projekte mit Fokus auf Energieeffizienz, Ressourcenschonung und Einsatz erneuerbarer Energien prämiert .

Dieser „Weltpreis für Nachhaltigkeit“ wird in den Kategorien Erde, Feuer (Energie), Wasser, Luft und Jugend vergeben. Der Energy Globe wurde im Jahr 2000 durch eine Initiative in Österreich ins Leben gerufen. Er wird als regionale, nationale und internationale Auszeichnung jährlich vergeben.

Ziel des Energy Globe Award ist es, ein Bewusstsein für die Lösung von Umweltproblemen zu schaffen und aufzuzeigen, dass jeder einen positiven Beitrag dazu leisten kann. Als Beispiele dafür sollen die Energy Globe Siegerprojekte dienen, die weltweit auf der Webseite und in der Energy Globe Datenbank präsentiert werden. Der 1. Preis des internationalen Awards ist mit 10.000 Euro pro Kategorie dotiert.

Die Energy Globe Siegerprojekte werden im Rahmen festlicher Veranstaltungen ausgezeichnet und weltweit in den Medien und im Fernsehen vorgestellt. Die internationalen Auszeichnungen wurden 2007 und 2008 im Plenarsaal des Europäischen Parlaments in Brüssel durchgeführt. 2009 fand die Energy Globe Gala als Auftaktveranstaltung des EU-Umweltministertreffens in Prag statt. 2010 eröffnete Energy Globe gemeinsam mit UNEP den Weltumwelttag in Ruanda. 2011 wurde eine Rekordzahl von über 1.000 Projekten aus 110 Ländern eingereicht. Insgesamt wurden bisher ca. 6.000 Projekte zum Energy Globe eingereicht.

Vorsitzende der Energy Globe Jury ist die indische Parlamentarierin Maneka Gandhi, vormals indische Umweltministerin.

Internationale Persönlichkeiten, wie Kofi Annan, Michail Gorbatschow, die Präsidenten von EU Parlament und EU Kommission und Stars wie Martin Sheen, Peter Falk, Aamir Khan, Alanis Morissette, Dionne Warwick, Zucchero oder Robin Gibb stellen sich in den Dienst von Energy Globe.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]