Eurobowl IX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eurobowl IX

Logo des Eurobowls

Datum 8. Juli 1995
Stadt Flag of Germany.svg Stuttgart
Stadion Gottlieb-Daimler-Stadion
Besucherzahl 21.000
Fernsehübertragung
Fernsehsender nicht übertragen

Eurobowl IX war das Endspiel der neunten Saison der European Football League. Am 8. Juli 1995 standen sich die Düsseldorf Panther und die London Olympians gegenüber. Die Panther konnten das neunte Endspiel mit 21 zu 14 gewinnen, und waren somit das erste deutsche Team, welches den Pokal gewinnen konnte.[1]

Spielverlauf[Bearbeiten]

Die ersten Punkte des Spiels machte ein Spieler aus Düsseldorf. Der Runningback Francesco Mavaro lief einen langen 63-Yard-Touchdown. Im selben Viertel konnten die Olympians ebenfalls einen Touchdown durch einen kurzen Lauf erzielen. Bis zum letzten Spielviertel blieb das durch die Verteidigungen dominierte Spiel punktelos, wo der Engländer Richard Dunkley einen 6-Yard-Touchdown-Lauf machte. Darauf machten die Panther jedoch noch zwei lange Passtouchdowns, einmal über 35 Yard und einem über 37 Yard. Somit stand der Endstand von 21 zu 14 für die Düsseldorf Panther fest.[2]

Scoreboard[Bearbeiten]

Eurobowl IX - Stuttgart (20.548 Zuschauer)
Team Punkte Q1 Q2 Q3 Q4
Düsseldorf Panther 21 7 0 0 14
London Olympians 14 7 0 0 7
Panther Olympians Spieler Spielzug
7 0 Francesco Mavaro 63-Yard-Lauf (PAT Walter Endemann)
7 7 Stephen Hutchinson 1-Yard-Lauf (PAT Allen Taitt)
7 14 Richard Dunkley 6-Yard-Lauf (PAT Allen Taitt)
14 14 Estrus Crayton 37-Yard-Pass von Brad Parpan (PAT Walter Endemann)
21 14 Estrus Crayton 35-Yard-Pass von Brad Parpan (PAT Walter Endemann)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. BritballNow.co.uk Eurobowl-Ergebnisse (englischsprachig) Zugriff am 8. Juli 2009.
  2. WarriorsBologna.it EFL 1986 (italienischsprachig) Zugriff am 9. Juli 2009.