European Consortium of Innovative Universities

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das European Consortium of Innovative Universities (ECIU) (zu Deutsch: Europäisches Konsortium von innovativen Universitäten) wurde 1997 von zehn europäischen Universitäten gegründet. Das Ziel ist ein europäisches Netzwerk von gleichartigen Hochschulen zum Austausch von Erfahrungen auf der Ebene der Studierenden, der Forschung und der Wirtschaft zu schaffen.

Mitglieder[Bearbeiten]

Aktuell (2014) gehören dem ECIU elf europäische Universitäten an. Dazu kommen drei Partner-Universitäten, welche sich in Mexiko, Russland und Australien befinden.

Europäische Mitgliedsuniversitäten

Partner-Universitäten

Aufbau[Bearbeiten]

Executive Board meeting[Bearbeiten]

Das höchste beschlussfassende Gremium dieses Netzwerks ist das halbjährlich stattfindende Executive Board meeting. An diesem nehmen die Rektoren und die lokalen Koordinatoren aller teilnehmenden Universitäten teil.

Ausschüsse[Bearbeiten]

Für die verschiedenen Gebiete in denen das Netzwerk arbeitet, gibt es jeweils einen Ausschuss:

  • Graduate School & Student Mobility (Promotion und Studentische Mobilität)
  • Human Resource Development
  • Knowledge Triangle
  • EU Policy.

Weblinks[Bearbeiten]