Faltbrief

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Faltbrief ist ein aus einem Bogen Papier gefalteter Brief und stellt die ursprüngliche Form dieser Versandart dar.[1] Faltbriefe waren üblich, als es noch keine eigenen Briefumschläge gab. Das Papier besteht oft aus einem gefalteten doppelten Faltbriefbogen, außen für die Anschrift und innen für den Brieftext.[1] Der Bogen wurde zum Versand auf Briefformat gefaltet, ineinander gesteckt, adressiert und meist versiegelt.

Literatur[Bearbeiten]

  • W. Grallert: Lexikon der Philatelie. 2. Auflage. Phil*Creativ GmbH, Schwalmtal 2007, ISBN 978-3-932198-38-0, Seite 131
  • Großes Lexikon der Philatelie, Bertelsmann Lexikon Verlag 1978, Band 1, Seite 253

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b W. Grallert: Lexikon der Philatelie. 2. Auflage. Phil*Creativ GmbH, Schwalmtal 2007, Seite 131