Festina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Uhrenhersteller, für das gleichnamige von Festina gesponserte frühere Radsportteam siehe Festina (Radsportteam)
Logo des Unternehmens
Festina-Armbanduhr F16184-4

Festina ist ein in Spanien ansässiger Uhrenhersteller. Das Unternehmen wurde im Jahre 1902 in der Schweiz gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Geschichte des Uhrenherstellers Festina reicht bis in das Jahr 1902 zurück. In diesem Jahr wurde in einer Schweizer Uhrenmanufaktur in La Chaux-de-Fonds erstmals der Leitspruch „Festina Lente“ (Eile mit Weile) auf das Zifferblatt einer Uhr geschrieben. Dieser Leitspruch wurde zeitgleich Markenname der Manufaktur.

Im Jahr 1935 übergab die Gründungsfamilie Festina an den Unternehmer Willy Burkhard von Wilhelm, der die Firma bis 1975 leitete, ehe sie von George Uhlmann übernommen wurde. Der Spanier Miguel Rodríguez, der zuvor die Uhrenmarke Lotus gegründet hatte, übernahm 1984 die Marke Festina. In den folgenden Jahren wurde die Festina-Gruppe gegründet und die Luxusmarke Jaguar sowie die Schweizer Uhrenmarken Candino übernommen.

Ab 1990 stieg der Uhrenhersteller in das Profi-Radgeschäft ein und gründete das Radteam Festina, das 1994 die Mannschaftswertung der Tour de France gewann. 1998 kam es jedoch zum Eklat, als das Radteam aufgrund positiver Dopingtests von der Tour ausgeschlossen wurde. Im selben Jahr wurde Festina offizieller Zeitnehmer der Tour de France, des Giro d’Italia und der Vuelta a España. Im Jahr 2003 war die Firma in 65 Ländern vertreten. Laut eigenen Angaben gehörte Festina 2004 zu den zehn erfolgreichsten Uhrenmarken in Deutschland.

In der Spielzeit 2005/06 war der Uhrenhersteller Hauptsponsor des deutschen Fußballvereins TSV 1860 München.

Festina-Gruppe[Bearbeiten]

Der Festina-Gruppe gehören folgende Uhrenmarken an:

  • Festina
  • Candino
  • Lotus
  • Jaguar
  • Calypso
  • Perrelet

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Festina – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien