Filippa Duci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filippa Duci, französisch Philippe Desducs, (* 1520 in Piemont; † 15. Oktober 1586 in Tours) war eine Mätresse des französischen König Heinrich II.

Leben[Bearbeiten]

Filippa war eine Tochter von Gian Antonio Duci. Während eines Italienfeldzugs hatte Filippa (1538) eine Affäre mit dem späteren französischen König Heinrich II.. Aus der Beziehung ging eine Tochter hervor, sie wurde nach Diana von Poitiers benannt. Kurze Zeit später heiratete Filippa Duci den Edelmann Jean Bernardin de Saint Severin.

  1. ∞ 1553 Orazio Farnese (1523–1553), Herzog von Castro
  2. ∞ 1557 François de Montmorency, duc de Montmorency (1530–1579), Gouverneur von Paris und Marschall von Frankreich

Literatur[Bearbeiten]

  • Isabelle Pebay-Clottes, Claude Troquet: Philippe Desducs, mère de Diane de France. In: Bibliothèque de l’École des chartes. Band 148/1, 1990, ISSN 1953-8138, S. 151–160 (online).

Weblinks[Bearbeiten]