Fire and Ice (Zeichentrickfilm)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Feuer und Eis
Originaltitel Fire and Ice
Produktionsland USA
Originalsprache English
Erscheinungsjahr 1983
Länge 81 Minuten
Altersfreigabe FSK ab 12 Jahren
Stab
Regie Ralph Bakshi
Drehbuch Gerry Conway
Roy Thomas
Produktion Ralph Bakshi
Frank Frazetta
Musik William Kraft
Kamera Francis Grumman
Schnitt A. David Marshall
Besetzung

Fire and Ice (dt. Feuer und Eis) ist ein amerikanischer Zeichentrickfilm (1983) von Ralph Bakshi und Frank Frazetta im aufwendigen Rotoskopie-Verfahren (engl. rotoscoping): Echte Darsteller wurden gefilmt und dann Bild für Bild überzeichnet. Viele der Figuren wurden von Frank Frazetta kreiert. Der Film war ein finanzieller Misserfolg, da Frazettas Fantasy-Bildwelten mit der damaligen Tricktechnik nicht genug Ausdruck verliehen werden konnte.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film spielt in einer Urzeit in der es sowohl schon Waffen aus Metall gibt als auch urzeitliche Tiere.

Die böse Königin Juliana und ihr Sohn Lord Nekron sind die Herrscher über das Eis. Um die Menschen zu unterjochen kämpfen sie mit schwarzer Magie und tödlicher Kälte gegen Jarol, den König des Lichts und des Feuers, der seinen Sitz in der Feuerburg hat.

Aufgrund der Eiszeit, die Lord Nekron über die Erde hat hereinbrechen lassen, und seiner grausamen Armee von Halbmenschen, flüchten die Menschen in die Feuerburg König Jarols. Während Nekron durch telekinetische Kräfte das Eis weiter nach Süden treibt, verfolgt seine Mutter parallele Ziele und lässt Jarols Tochter Teegra von ihren dunklen Häschern entführen. Sie soll zur Frau Nekrons werden, ihm Söhne gebären und als Geisel Jarol dazu zwingen, seinen Widerstand gegen Nekron aufzugeben. Während Teegra ihren Entführern entkommen kann macht sich der junge Krieger Larn auf den Weg nach Süden, nachdem sein Stamm von Nekrons Kämpfern vernichtet wurde. Unterwegs wird er von einem geheimnisvollen Reiter verfolgt, der ihm in einigen gefährlichen Situationen hilft. Nach einer Weile trifft Larn auf Teegra und sie versuchen gemeinsam den Häschern Nekrons zu entkommen. Sie werden jedoch durch den Angriff eines grossen Seemonsters getrennt. Der bewusstlose Larn wird vom geheimnisvollen Reiter mitgenommen während Teegra erneut in die Hände der Entführer fällt. Als Larn erwacht gibt sich der Reiter als "Darkwolf" zu erkennen, der einen persönlichen Feldzug gegen Nekron führt und mit Hilfe von magischen und tierischen Kräften seine Gegner bekämpft. Während Teegra nach einigen Umwegen zu Nekrons Festung gebracht wird, machen sich Larn und "Darkwolf" auf den Weg zu Jarols Festung um mit ihm zu beraten, was zur Abwehr von Nekrons Ansturm getan werden muss. Gemeinsam machen sich "Darkwolf", Larn und einige Drachenreiter auf den Weg zu Nekrons Festung und greifen diese an. Während der Abwehr fallen viele der Drachenreiter und "Darkwolf" kann im letzten Moment Nekrons Kammer erreichen und ihn in einem entscheidenden Kampf unschädlich machen während Larn Teegra befreit. Als Nekrons Macht zusammenbricht, zerbirst auch dessen Eisfestung, wodurch Nekrons Mutter ebenfalls zu Tode kommt. Im letzten Moment lässt Jarol die Lava aus seiner Festung frei und vernichtet Nekrons Gletscher und dessen Armee. Larn und Teegra sind der Vernichtung kurz vorher entkommen. Als sie einen einzelnen Überlebenden von Nekrons Armee finden will Larn ihn mit einem Stein erschlagen. Im letzten Moment hält ihn Teegra zurück und lässt gegenüber dem verängstigtem Mann Güte und Milde walten. Sie erkennen auf einem Hügel den "Darkwolf", der ihnen freundlich zulächelt und schlussendlich seiner Wege zieht.

Weblinks[Bearbeiten]

Fire and Ice in der Internet Movie Database (englisch)