Firstständerbau und Pfettendach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Firstständerbau ist ein in Ständerbauweise errichtetes Gebäude mit Pfettendach.

Die Firstständer durchziehen das Gebäude vom Fundament oder der Oberkante eines gemauerten Kellers oder Geschosses bis zum Dachfirst. Ein im Hausinnern freistehender Ständer wird veraltet auch Firstsäule genannt. Bei einem Pfettendach trägt der Firstständer gemeinsam mit mindestens einem anderen Firstständer die Firstpfette. Daran hängen die schräg verlaufenden Sparren, an welchen wiederum die Dachhaut befestigt wird. Diese Art der Firstständerhäuser wurden vorwiegend um das 15. Jahrhundert im badischen Raum gebaut.

Ständer- im Vergleich zur Rähmbauweise: Im linken Teil wird der Firstständer dargestellt.
Das Firstständerhaus in Zeutern, Baden


siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]