Fitchburg Railroad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Streckennetz der FR

Die Fitchburg Railroad (FR) ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in Massachusetts, New Hampshire, New York und Vermont (Vereinigte Staaten). Sie baute und betrieb eine Hauptstrecke von Boston nach Troy sowie einige Zweigstrecken und bestand als eigenständige Gesellschaft von 1842 bis 1919.

Geschichte[Bearbeiten]

Bau des Netzes[Bearbeiten]

Die Industriestadt Fitchburg war bis 1840 noch ohne Eisenbahnanschluss geblieben. Um dies zu ändern, gründete man am 3. März 1842 die Fitchburg Railroad. Sie erwarb im Mai 1843 Land direkt neben und in Verlängerung der Charlestown Branch Railroad (CBR). Diese kurze Strecke zweigte seit 1840 von der Boston and Lowell Railroad ab und führte bis Charlestown, einem Vorort von Boston. Am 20. Mai 1843 begann der Bau der Strecke zunächst in Verlängerung der CBR. Die Eröffnung zwischen Charlestown und Waltham erfolgte am 20. Dezember desselben Jahres. Bis zum 1. Mai 1844 führte die CBR den Betrieb.

Der Weiterbau ging zügig vonstatten. Am 17. Juni 1844 erreichte die Bahn Concord, am 1. Oktober Acton, am 30. Dezember 1844 Shirley und am 5. März 1845 schließlich Fitchburg. Währenddessen baute die Bahngesellschaft auch das geplante Gleis parallel zur CBR und eröffnete es im August 1844. Da die CBR allein nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden konnte, leaste die FR diese kleine Bahn am 1. September 1845 und erwarb sie schließlich am 31. Januar 1846.

Am 16. April 1846 wurde die Lancaster and Sterling Railroad gegründet, fusionierte jedoch kurz darauf mit der FR, die die Zweigstrecke von South Acton nach Hudson 1850 eröffnete.

1848 verlängerte die FR ihre Strecke vom bisherigen Endpunkt in Boston-Charlestown westlich der Warren Bridge über eine neue Brücke über den Charles River bis zu einem neuen Endbahnhof an der Causeway Street. Insgesamt hatte die normalspurige Strecke eine Länge von 80 Kilometern.

Weitere Entwicklung[Bearbeiten]

Von der Eröffnung der Lexington and West Cambridge Railroad 1846 bis zur Übernahme durch die Boston&Lowell 1870 führte die Fitchburg Railroad den Betrieb dieser Bahn. Weiterhin führte sie von 1847 bis 1849 den Betrieb auf der Verlängerungsstrecke von Fitchburg nach Baldwinsville, die durch die Vermont and Massachusetts Railroad (V&M) gebaut worden war. 1874 leaste die FR die V&M, die inzwischen bis Greenfield (Massachusetts) führte und einen Abzweig nach Turner's Falls (Massachusetts) besaß.

Ostportal des Hoosac-Tunnels um 1908

Daneben erwarb die FR weitere Zweigstrecken:

Am 1. Juli 1900 leaste die Boston and Maine Railroad die FR und gliederte sie als Fitchburg Division in ihr Netz ein. Die endgültige Fusion erfolgte am 1. Dezember 1919 rückwirkend zum 1. Januar desselben Jahres.

Viele der Zweigstrecken sind mittlerweile stillgelegt, die Hauptstrecke von Boston über Fitchburg in den Bundesstaat New York wird heute von der Pan Am Southern betrieben.

Streckennetz[Bearbeiten]

Vor dem 1. Juli 1900, als die Betriebsführung auf die Boston&Maine überging, betrieb die Fitchburg folgende Strecken:

Strecke eröffnet Betriebsführung/Konzession
übernommen von
Betrieb durch
Fitchburg RR seit
Boston–Fitchburg 1839–1848 Charlestown Branch Railroad 1. Mai 1844
Peterboro&Shirley Branch 1848–1850 Peterborough and Shirley Railroad 1. Januar 1848
Watertown Loop 1849–1851 Watertown Branch Railroad,
Waltham and Watertown Branch Railroad
1849
Marlboro Branch 1850–1855 Lancaster and Sterling Railroad,
Marlborough and Feltonville Branch Railroad
Juli 1850
Greenfield–Troy 1852–1875 Troy and Boston Railroad 1. Januar 1868
White Creek–Hoosick Junction 1852 Troy and Boston Railroad 1. Januar 1868
Fitchburg–Greenfield 1847–1850 Vermont and Massachusetts Railroad 1. Januar 1874
Turners Falls Branch 1868 Vermont and Massachusetts Railroad 1. Januar 1874
Worcester Branch 1871–1874 Boston, Barre and Gardner Railroad 7. März 1885
Ashburnham Branch 1874 Ashburnham Railroad 22. April 1885
Cheshire Branch 1847–1849 Cheshire Railroad 1. Oktober 1890
Monadnock Branch 1870–1871 Cheshire Railroad 1. Oktober 1890
Brookline Branch 1892–1895 Brookline Railroad,
Brookline and Pepperell Railroad,
Brookline and Milford Railroad
7. September 1892
North Pownal–Rotterdam Junction 1879 Boston, Hoosac Tunnel and Western Railway 1. Oktober 1892
Saratoga Springs Branch 1882 Boston, Hoosac Tunnel and Western Railway 1. Oktober 1892
Schuylerville Branch 1882 Boston, Hoosac Tunnel and Western Railway 1. Oktober 1892

Die Bahnstrecke Somerville–Harvard Square, die ebenfalls die Fitchburg betrieben hatte, war 1849 eröffnet und 1855 stillgelegt worden. Die Bahngesellschaft führte außerdem vom 1. September 1846 bis zum 31. August 1857 den Betrieb auf der Bahnstrecke West Cambridge–Lexington, übergab die Betriebsführung dann jedoch auf den Eigentümer der Strecke, die Lexington and West Cambridge Railroad. Von September 1847 bis zum 31. Dezember 1848 führte sie den Betrieb auf der Bahnstrecke Fitchburg–Athol der Vermont and Massachusetts Railroad, ehe auch diese Gesellschaft ihre Strecke in eigener Regie betrieb. Die Fitchburg übernahm diese Strecke jedoch zum 1. Januar 1874 erneut (siehe Tabelle). Ebenfalls am 1. Januar 1874 hatte die Fitchburg auch die Betriebsführung auf der Bahnstrecke Millers Falls–Brattleboro (Brattleboro Branch) von der Vermont&Massachusetts übernommen, verkaufte diese Strecke jedoch am 1. Mai 1880 an die New London Northern Railroad.

Quellen und weiterführende Informationen[Bearbeiten]

Literatur
  • George H. Drury: The Historical Guide to North American Railroads 2. Ed. Kalmbach Publishing Co., Waukesha, WI 2000, ISBN 0-89024-356-5
  • William D. Middleton, George M. Smerk, Roberta L. Diehl (Hrsg.): Encyclopedia of North American Railroads. Indiana University Press, Bloomington IN/Indianapolis IN 2007. ISBN 978-0-253-34916-3
Weblinks