Flor Contemplacion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flor R. Contemplacion (* Januar 1953 in San Pablo City, Laguna, Philippinen; † 17. März 1995 in Singapur) war ein philippinisches Dienstmädchen, das in Singapur wegen Doppelmordes hingerichtet wurde. In der Folge dieser Hinrichtung verschlechterte sich das Staatenverhältnis zwischen den Philippinen und Singapur.

Hintergrund[Bearbeiten]

In Singapur wurden am 4. Mai 1991 das philippinische Dienstmädchen Delia Maga stranguliert und der vier Jahre alte Nicholas Huang ertrunken aufgefunden. Obwohl Nicholas' Vater keinen Verdächtigen nennen konnte, erfuhr die Polizei über Magas Tagebücher von Flor Contemplacion. Contemplacion gestand die Tat sofort. Die philippinische Botschaft in Singapur hielt die Aussagen für glaubwürdig und Contemplacion wurde wegen Doppelmordes zum Tod durch den Strang verurteilt. Kurz vor ihrer Hinrichtung hatte Flor Contemplacion ihr Geständnis widerrufen und beteuert, sie sei zuvor unter Zwang zu diesem Geständnis genötigt worden. Zudem machten zwei philippinische Zeugen Aussagen, die auf den Vater des ertrunkenen Jungen als Täter deuteten. Dem wurde seitens des Gerichtes jedoch keine Bedeutung beigemessen und die Hinrichtung vollzogen [1].

Reaktionen[Bearbeiten]

Die Hinrichtung führte vor allem auf den Philippinen zu heftigen Reaktionen. Unter anderem zündete in Davao City der Bürgermeister Rodrigo Duterte eine Flagge Singapurs an.[2]

Von kommunistischen Terrorgruppen wurden unter anderem Anschläge auf singapurische Einrichtungen angedroht. Der damalige Präsident Fidel Ramos drohte mit dem Abbruch der zwischenstaatlichen Beziehung, zog diese Drohung aber später zurück. Zur Beerdigung von Flor Contemplacion kamen 50.000 Menschen.[3]

Der Fall Contemplacion brachte die Situation von im Ausland arbeitenden Filipinos insgesamt in den Blickpunkt des medialen Interesses.[1] Da er die Hinrichtung nicht verhindert hatte, musste am 17. April 1995 der philippinische Außenminister Roberto Romulo zurücktreten.[4]

Literatur[Bearbeiten]

  • Regional Briefing Philippines: Death Threat (23. März, 1995). Far Eastern Economic Review, S. 13
  • Rose-Coloured Glasses (30. März, 1995). Far Eastern Economic Review, p.12.
  • Manila Justice: Executed Filipina Hailed as Hero (30. März, 1995). Far Eastern Economic Review, S. 5
  • Regional Briefing Philippines: Autopsy Conflict (13. April, 1995). Far Eastern Economic Review, S. 13
  • Regional Briefing Philippines: Singapore Reopens Case (20. April, 1995). Far Eastern Economic Review, S. 13
  • The Fight For Flor (24. März, 1995). Asiaweek, S. 27
  • The Furor Over Flor (31. März, 1995). Asiaweek, S. 36
  • Beyond the Rage: Lessons from the Case of Flor Contemplacion (7. April, 1995). Asiaweek, S.17
  • The Fallout From Flor: A President's Political Worries Over a Hanged Maid (7. April, 1995). Asiaweek, S. 30
  • Savage Blows (14. April, 1995). Asiaweek, S. 33
  • More Fallout From Flor (28. April, 1995). Asiaweek, S. 34

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b [1] „Los Angeles Times“ vom 23. April 1995: Hanging in Singapore Sparks Protest
  2. [2] „Manila Standard“ vom 26. März 1995: Thumbs Up for Duterte!
  3. [3] „Focus“ vom 10. April 1995: Ramos unter Druck
  4. [4] „The Independent“ vom 18. April 1995