Fontaine des Innocents

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fontaine des Innocents.

Die Fontaine des Innocents (deutsch: Brunnen der Unschuldigen) ist ein Brunnen auf dem Square des Innocents im 1. Arrondissement in Paris.

Der Brunnen wurde in den Jahren 1547 bis 1549 von Pierre Lescot im Stil der Renaissance errichtet und von Jean Goujon mit Skulpturen ausgeschmückt. Benannt wurde er nach der benachbarten, im Jahr 1786 abgerissenen Kirche Saints Innocents. Nach dem Abriss der Kirche wurde die vierte Seite des Brunnens neu geschaffen, die Augustin Pajou im Jahr 1788 ausschmückte.

Die Kirche und der Brunnen waren durch den im Mittelalter angelegten Cimetière des Innocents umgeben, auf dem insgesamt ungefähr zwei Millionen Menschen bestattet wurden. Die Gebeine wurden in den Jahren 1780 bis 1788 aus gesundheitlichen Gründen verlegt.

Der Platz Square des Innocents wurde im Jahr 1858 angelegt, dabei wurde der Standort des Brunnens verlegt. Er ist heute eine Fußgängerzone und ein belebter Treffpunkt. Durch seine östliche Seite verläuft die Rue Saint-Denis.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fontaine des Innocents – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.860652.3480111111111Koordinaten: 48° 51′ 38,34″ N, 2° 20′ 52,84″ O