France Musique

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
France Musique
France Musique.svg
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Satellit, Internet
Sendegebiet Frankreich (UKW)
Sendeanstalt Radio France
Sendestart 1954
Rechtsform Öffentlich-rechtlich
Liste der Hörfunksender

France Musique ist das in Frankreich vor allem terrestrisch verbreitete Klassik- und Jazz-Programm der öffentlich-rechtlichen Hörfunkanstalt Radio France. Dazwischen gibt es Nachrichten zur vollen Stunde. Nachts wurde bis zu dessen Einstellung am 30. August 2010[1] das Klassikprogramm von France Vivace übernommen.

Hervorzuheben sind die gemeinsamen Konzertübertragungen mit einigen Hörfunkanstalten der ARD („Deutsch-Französische Konzerte“). In diesem Rahmen werden regelmäßig Konzerte mit klassischer Musik live übertragen und auf Deutsch sowie auf Französisch moderiert. An diesem Programmaustausch nehmen hr2, WDR 3, MDR Figaro und SR 2 Kulturradio, teilweise auch Deutschlandradio Kultur teil. Beispielsweise werden die Übertragungen der Freitagabendkonzerte des hr-Sinfonieorchesters aus der Alten Oper in Frankfurt am Main regelmäßig auch auf France Musique übernommen.

Das Programm wurde 1954 gegründet und in der damals neuen UKW-Technik ausgestrahlt. Mittlerweile ist France Musique auch über Satellit und im Internet zu empfangen. Seit dem 1. Juli 2008 waren die Sender von Radio France, und somit auch France Musique, allerdings nicht mehr über Satellit zu empfangen, nachdem es zunächst zu keiner Einigung mit CanalSat hinsichtlich der Vertragsverlängerung kam. Am 20. Januar 2009 erfolgte jedoch die Wiederaufschaltung der Programme von Radio France auf deren bisherige Frequenzen. Seitdem ist auch France Musique wieder über Satellit empfangbar.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ankündigung auf der Startseite von France Vivace. (Nicht mehr online verfügbar.) Radio France, ehemals im Original, abgerufen am 30. August 2010: „Cher Auditeur, Cher Internaute, Dans le cadre des changements et aménagements de la grille de France Musique pour la rentrée 2010, je vous informe que nous avons pris la décision d'interrompre France Vivace et de vous proposer un nouveau programme intitulé "France Musique, la nuit", davantage en lien avec la matinale. Ce nouveau programme sera conçu et présenté par les quatre programmateurs de France Vivace, Olivier le Borgne, Benjamin Hertz, Hélène Nicolaï, et Robert Rudolf. Depuis le lundi 30 août, vous pouvez l'écouter en direct sur votre fréquence habituelle France Musique (de 1h à 5h du matin en semaine, et de 1h à 7h du matin le week-end) ou sur francemusique.com Ces "nuits" seront prochainement disponibles à la réécoute pendant un mois à compter de leur première diffusion sur francemusique.com En espérant que ces changements répondront à vos attentes, nous vous prions de croire à l'assurance de notre considération la meilleure. Marc-Olivier DUPIN Directeur de France Musique“