Francis Palgrave

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Francis Palgrave (* Juli 1788 in London als Francis Ephraim Cohen; † 6. Juli 1861 ebenda) war ein britischer Historiker.

Bei seiner Heirat 1823 konvertierte er vom Judentum zum Christentum und nahm den Namen seiner Schwiegermutter, Palgrave, an. Seit 1827 war er mehrere Jahre zum Sachwalter im House of Lords bestellt. Er arbeitete insbesondere über englische und normannische Geschichte. 1832 wurde er zum Ritter geadelt. Seit 1836 an den staatlichen Archiven beschäftigt, wurde er 1838 zu deren Direktor und blieb bis zu seinem Lebensende in dieser Position. Er schrieb eine Anzahl geschichtlicher Werke und trug Aufsätze zu verschiedenen englischen Zeitschriften bei.

Palgrave und seiner Frau wurden vier Söhne geboren:

Literatur[Bearbeiten]

  • Salomon Wininger: Große Jüdische National-Biographie. Bd. IV, S. 599-600, Czernowitz 1930.