Francisco José de Caldas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Francisco José de Caldas, zeitgenössischer Holzschnitt

Francisco José de Caldas y Tenorio (* 4. Oktober 1768 in Popayán, heute Kolumbien; † 29. Oktober 1816 in Bogotá) war ein Botaniker, Astronom und lateinamerikanischer Freiheitsheld. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Caldas“.

Der Sohn von José de Caldas y Gamba und Vicenta Tenorio y Arboleda studierte zunächst im Priesterseminar seiner Heimatstadt, dann im Colegio del Rosario. Er schloss sein Studium als Jurist ab, interessierte sich aber auch intensiv für Mathematik und Naturwissenschaften. Caldas schloss sich daher zahlreichen wissenschaftlichen Expeditionen zur Erforschung des damaligen Vizekönigtums Neu-Granada an, darunter auch solchen, die von José Celestino Mutis und Alexander von Humboldt geleitet wurden.

Nach der Erhebung vom 20. Juli 1810 wurde Caldas Redakteur der neuen Regierungszeitung, des Diario Político. Nach der Machtergreifung von Nariño im September 1811 wurde Caldas als Ingenieur eingesetzt. 1816 wurde er von spanischen Royalisten gefangen genommen und am 29. Oktober öffentlich hingerichtet. Als die Umstehenden um das Leben des Gelehrten baten, soll Pablo Morillo, Graf von Cartagena geantwortet haben: „España no necesita sabios“ – Spanien brauche keine Gelehrten.

Die kolumbianische Provinz Caldas wurde 1905 nach ihm benannt. Ebenso wurden nach ihm die Gattung Caldasia Humb. ex Willd. sowie die Zeitschrift Caldasia benannt.

Alte Banknote, mit Abbildung des Francisco José de Caldas

Schriftstellerische Werke[Bearbeiten]

  • "El estado de la geografía del virreinato con relación a la economía y al comercio" (1807)
  • "El influjo del clima sobre los seres organizados" (1808)
  • "La Memoria sobre la Nivelación de las Plantas del Ecuador, Historia de Nuestra Revolución, Educación de Menores, Importancia del Cultivo de la Cochinilla y Chinchografía y Geografía de los Arboles de Quina

Literatur[Bearbeiten]

  • John Wilton Appel: Francisco José de Caldas: A scientist at work in Nueva Granada. Philadelphia: American Philosophical Society, 1994.
  • Thomas F. Glick: Science and Independence in Latin America (with Special Reference to New Granada). The Hispanic American Historical Review, Duke UP, Vol. 71 #2, 5/1991, 307–334.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Francisco José de Caldas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien