Frederic Storck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frederic Storck: Bildnis der Cecilia Cuțescu-Storck, 1909

Frederic Storck (Fritz Storck, * 10. Januar 1872 in Bukarest; † 26. Dezember 1942) war ein rumänischer Bildhauer.

Der Sohn des aus Hanau stammenden Bildhauers Karl Storck studierte zunächst an der Școala de Arte Frumoase (Schule der Bildenden Künste) in Bukarest bei Ion Georgescu, ab 1893 an der Akademie der Bildenden Künste München. Später war er Professor an der Scoala de Arte Frumoase. Stilistisch war Storck dem Klassizismus verbunden. Neben Porträts (u. a. von Ion Heliade-Rădulescu und Alexandru Macedonski) wurden vor allem seine monumentalen allegorischen Skulpturen bekannt, darunter Adevarul am Justizpalast von Bukarest, Industria und Agricultura.

Storcks Wohnhaus in Bukarest wird als Museum genutzt, das seinem und dem Werk seiner Frau, der Malerin Cecilia Cuțescu Storck gewidmet ist. Dort werden auch Werke seines Vaters Karl Storck sowie seines älteren Bruders Carol Storck gezeigt.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Frederic Storck – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien