Frenulum breve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
N48.8 Frenulum breve
ICD-10 online (WHO-Version 2013)
Frenulum breve
Frenulum breve 10 Jahre nach partieller Durchtrennung

Als Frenulum breve (von lat. brevis, „kurz“) wird eine Verkürzung des Vorhautbändchens (Frenulum praeputii) zwischen der inneren Vorhaut und der vorderen Penisseite bezeichnet.

Das Bändchen am Penis ist zu kurz, wenn das Zurückziehen der Vorhaut erschwert oder unmöglich gemacht wird. Unter Umständen wird die Eichel beim Zurückziehen der Vorhaut oder bei der Erektion des Penis durch den entstehenden Zug nach vorne abgeknickt.

Ein Frenulum breve kann bei mechanischer Überbelastung reißen. Der Einriss der im Vorhautbändchen verlaufenden Arteria frenularis kann zu einer starken und länger andauernden Blutung führen, so dass bei einem Frenulum breve zur Operation geraten wird.

Es gibt drei Operationsvariaten:

  • die Frenulektomie (Entfernung des Frenulums)
  • die Frenulotomie, auch Frenulumplastik genannt (Durchtrennung des Frenulums) und
  • die Frenulumplastik, d. h. Verlängerung des Frenulums mit Eigenhaut

Durchtrennung und Entfernung stellen die Beweglichkeit sicher, die Frenulumverlängerung ist nicht immer erfolgreich. Optisch ergeben sich bei der Verlängerung und Entfernung die besten Ergebnisse.

Bei sehr leichten Rissen ist eine Heilung jedoch möglich. Die Heilung kann durch Behandlung mit lauwarmen Kamillenteebädern und dexpanthenolhaltiger Salbe, die laut Beipackzettel ausdrücklich auch für den Einsatz im Genitalbereich geeignet ist, unterstützt werden. Zudem sollte mindestens 14 Tage auf Geschlechtsverkehr oder Selbstbefriedigung verzichtet werden, um die Rissstelle nicht mechanisch zu belasten. Diese Selbstbehandlung sollte jedoch nur durchgeführt werden, wenn es sich nicht um ein echtes Frenulum breve handelt, bei dem ein schmerzhaftes Einreißen wahrscheinlich und ein urologischer Eingriff unabdingbar ist.

Im Falle einer gleichzeitigen Phimose wird häufig eine Zirkumzision durchgeführt; ein Eingriff am Frenulum ist dann nicht gesondert notwendig, da dieses bei der Zirkumzision ohnehin involviert ist. Da eine Phimose bzw. deren Ausmaß häufig erst nach einer Behandlung eines Frenulum breve erkennbar ist, sollte im Zweifelsfall erst das Frenulum behandelt werden, da eine Zirkumzision eine große Änderung mit sich bringt und gut überlegt werden sollte. Sowohl das Frenulum als auch die Phimose sollten zuerst mit einer nicht-operativen Methode – Dehnungs-Übungen mit kortisonhaltiger Creme – behandelt werden. Eine operative Methode Präputiumsplastik sollte nur angewendet werden, wenn alle nicht-operativen Methoden versucht wurden und zu keinem Ergebnis geführt haben.

Die unterschiedlichen Operationen werden in der Regel ambulant in Lokalanästhesie durchgeführt, wobei die Heilungszeit zwei bis vier Wochen beträgt. Während der Heilungszeit sollten mechanische Belastungen vermieden werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Dieser Artikel bietet einen allgemeinen Überblick zu einem Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diese Hinweise zu Gesundheitsthemen beachten!