GANOVEX

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

GANOVEX (Abkürzung für "German Antarctic Nördliches Viktorialand Expedition") bezeichnet eine Reihe von Antarktisexpeditionen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe. Die Erste Expedition (GANOVEX I) wurde im Jahr 1979 durchgeführt. Die zehnte und bisher letzte Expedition, GANOVEX X, fand von Mitte Dezember 2009 bis Mitte Februar 2010 statt. Stützpunkte der Expeditionen sind unter anderem die Gondwana-Station in der Terra Nova Bay und die Lillie-Marleen-Schutzhütte am Lillie-Gletscher. Ziel der Expeditionen ist unter anderem, das Auseinanderbrechen des Urkontinents Gondwana und die Entwicklung des antarktischen Kontinents zu erforschen.

Liste bisheriger Expeditionen[Bearbeiten]

Zeitraum Expeditionsnummer Zielgebiet Anzahl Wissenschaftler Zusätzliche Bemerkung
1979–1980 I Nördliches Viktorialand 9
1981–1982 II Nördliches Viktorialand 12 Abgebrochen, weil das Versorgungsschiff Gotland II vom Eis zerquetscht wurde und sank
1982–1983 III Nördliches Viktorialand 15
1984–1985 IV Nördliches Viktorialand 30
1988–1989 V Nördliches Viktorialand, Oates-Küste 33
1990–1991 VI Nördliches Viktorialand 19
1992–1993 VII Viktorialand, Marie-Byrd-Land, Oates-Küste 33
1999–2000 VIII Viktorialand, Oates-Küste, Georg-V.-Küste 24
2005–2006 IX Nördliches Viktorialand 8
2009–2010 X Nördliches Viktorialand 21

Literatur[Bearbeiten]

  •  Peter K. Hertling: Antarktika, Antarktika!. Begegnungen mit einem menschenfeindlichen Kontinent. Oesch, Zürich 1998, ISBN 3-85833-254-2 (Erlebnisbericht über die GANOVEX-V-Expedition).

Quellen[Bearbeiten]