Gary Kurtz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gary Kurtz, 2002

Gary Kurtz (* 27. Juli 1940 in Los Angeles, Kalifornien) ist als Produzent der ersten beiden Star Wars Filme Star Wars - A New Hope (1977) und Star Wars: Episode V - Das Imperium schlägt zurück (1980) bekannt geworden.

In Zusammenarbeit mit George Lucas hat er drei Filme als Produzent verantwortet: American Graffiti (1973), Krieg der Sterne (1977) und Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück (1980). Da sich George Lucas und Gary Kurtz nach dem zweiten Star Wars Film miteinander überworfen hatten, trennten sich fortan die Wege. Danach war Gary Kurtz weiterhin mit den folgenden Filmen erfolgreich: Der dunkle Kristall (1982), Slipstream (1989) und Ein ehrenwerter Diebstahl (1994).

Im Jahre 2005 produzierte Kurtz den Kurzfilm "5-25-77" mit Christopher Lloyd in der Hauptrolle. Der Titel des Films steht für das Erscheinungsdatum des ersten Star Wars Films in den USA im Jahre 1977. Die Geschichte des Films dreht sich um die Ereignisse dieses Zeitraums, wobei es sich nicht um einen dokumentarischen Film handelt. Der Film ist noch nicht veröffentlicht worden.

Weblinks[Bearbeiten]