Gaspar de Bragança

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Primas von Spanien und Erzbischofs von Braga, Gaspar de Bragança (Arco da Porta Nova, Braga, Portugal)

Gaspar de Bragança (* 8. Oktober 1716 in Lissabon; † 18. Januar 1789 in Braga) war von 1758 bis 1789 Erzbischof von Braga und damit Primas von Spanien und Portugal. Er war ein natürlicher Sohn König Johanns V. von Portugal.

Vorgänger Amt Nachfolger
José Carlos de Bragança Erzbischof von Braga
1758–1789
Cayetano Da Annunciação Brandão