Gelbschwanz-Demoiselle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gelbschwanz-Demoiselle
Chrysiptera parasema 01 ssj 20050812.jpg

Gelbschwanz-Demoiselle (Chrysiptera parasema)

Systematik
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ovalentaria
incertae sedis
Familie: Riffbarsche (Pomacentridae)
Gattung: Chrysiptera
Art: Gelbschwanz-Demoiselle
Wissenschaftlicher Name
Chrysiptera parasema
Fowler, 1918

Die Gelbschwanz-Demoiselle (Chrysiptera parasema) ist eine Art aus der Familie der Riffbarsche (Pomacentridae). Die Fische leben im westlichen Pazifik und bewohnen die Korallenriffe an den Küsten der Salomoninseln, des nördlichen Neuguinea, der Philippinen und der Ryukyu-Inseln in Tiefen von einem bis 16 Metern. Die revierbildenden Fische halten sich immer in der Nähe von möglichen Verstecken auf.

Sie werden fünf bis sechs Zentimeter lang. Die Körperhöhe beträgt 1,9 bis 2,2 Zentimeter. Entlang des Seitenlinienorgans haben sie 12 bis 14 Schuppen. Die Anzahl der Kiemenreusenfortsätze beträgt 21 bis 24.

Flossenformel: Dorsale XIII/10-12, Anale II/11-12, Pectorale 14-15

Gelbschwanz-Demoisellen sind beliebte Zierfische im Meerwasseraquarium. Sie sind nicht so aggressiv wie andere Riffbarsche, werden nicht zu groß, haben leuchtende Farben und sind auch für Anfänger geeignet. Bei guter Pflege laichen sie auch im Aquarium. Inzwischen ist es auch gelungen die Larven großzuziehen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Chrysiptera parasema – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien