George Farquhar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Farquhar

George Farquhar ([ˈdʒɔːɹdʒ ˈfɑːkə][1]; * ca. 1677 in Derry; † 29. April 1707 in London) war ein irischer Dramatiker. Er war ein Vertreter der Restaurationskomödie.

Leben[Bearbeiten]

Farquhar studierte am Trinity College in Dublin und wurde dort Schauspieler am Smock Alley Theatre. Er beendete sein Wirken auf der Bühne, nachdem er versehentlich einen Kollegen verletzt hatte, und verlegte sich aufs Stückeschreiben. [2] Er kam ans Londoner Theatre Royal Drury Lane, wo 1698 sein erstes Stück, Love and a Bottle, aufgeführt wurde. Sein zweites Stück A Constant Couple begründete seinen Ruhm und blieb das 18. Jahrhundert über populär.[3] Seine Tätigkeit 1704 und 1705 als Werbeoffizier in der Region Shropshire verarbeitete er in seinem Stück The Recruiting Officer, das Benno Besson 1955 als Pauken und Trompeten im Berliner Ensemble auf die Bühne brachte.[4] Farquhar starb als armer Mann.

Seine durch leichten Humor und Realismus ausgezeichneten Stücke haben satirische Elemente [5] und über das in der Restaurationskomödie übliche Maß hinaus besitzen seine Bühnenwerke Gefühlstiefe und Vielfalt der Handlung.[3]

George Farquhar, Michiel van der Gucht, 1711

Werke[Bearbeiten]

  • Love and a Bottle (1698)
  • The Adventures of Covent-Garden (1699)
  • A Constant Couple, or A Trip to the Jubilee (1699)
  • Love and Business (1701)
  • Sir Harry Wildair (1701, Fortsetzung von A Cosntant Couple)
  • The Inconstant, or The Way to Win Him (1702)
  • The Twin-Rivals (1702)
  • The Stage-Coach (mit Peter Anthony Motteux, 1704)
  • Der Werbeoffizier (The Recruiting Officer, 1706)
  • Galante Listen; auch: Liebes-Schlachten-Lenker (The Beaux' Stratagem, 1707)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Catherine Soanes, Angus Stevenson (Hrsg.): The Oxford Dictionary of English. Oxford University Press, 2005.
  2. Farquhar, George. In: Encyclopædia Britannica Eleventh Edition, 1911
  3. a b Phyllis Hartnoll, Peter Found (Hrsg.): The Concise Oxford Companion to the Theatre. Oxford University Press, 1996.
  4. Pauken und Trompeten von George Farquhar in der Bearbeitung des Berliner Ensembles (Bertolt Brecht, Benno Besson, Elisabeth Hauptmann)“
  5. Margaret Drabble (Hrsg.): The Oxford Companion to English Literature. Oxford University Press, 2000.

Weblinks[Bearbeiten]