George Raymond Dallas Moor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

George Raymond Dallas Moor VC MC (mit Spange) (* 22. Oktober 1896 in St. Kilda, Victoria, Australien; † 3. November 1918 in Mouvaux, Frankreich) war ein britischer Offizier.

George Moor

Moor erhielt für seine Tapferkeit während des Gallipoli-Feldzuges 1915 das Victoriakreuz, die höchste britische Tapferkeitsauszeichnung. Er hatte einen Rückzug britischer Soldaten aufgehalten, indem er vier seiner eigenen Leute erschoss.

Moor war 18 Jahre alt und Leutnant im 2. Bataillon des Hampshire-Regiments, 29. britische Division, und nahm während des Ersten Weltkriegs an den Kämpfen auf der Halbinsel Gallipoli teil.

Das Ereignis, für das er das Victoriakreuz erhielt, liest sich in der London Gazette vom 24. Juli 1915 so:

„Als eine Abteilung des Bataillons, das alle seine Offiziere verloren hatte, am 5. Juni 1915 südlich von Krithia, Gallipoli, Türkei, vor einem türkischen Angriff fluchtartig zurückwich, erkannte Second Lieutenant Moor die Gefahr für die übrige Frontlinie, rannte 200 Meter zurück, hielt den Rückzug auf, führte die Männer zurück und eroberte den verlorenen Graben zurück. Diese tapfere Tat rettete die gefährliche Situation.“

In Wahrheit fand dieses Ereignis nicht am 5., sondern am 6. Juni während des türkischen Gegenangriffs infolge der dritten Schlacht von Krithia statt. Moor „hielt den Rückzug auf“, indem er vier seiner eigenen Leute erschoss. In den Worten seines Divisionskommandeurs General Henry de Lisle erschoss Moor „die vorderen vier Männer und die übrigen kamen zur Besinnung“.

Moor wurde später zum Oberleutnant befördert und starb am 3. November 1918 an der Westfront an der Spanischen Grippe.

Sein Victoriakreuz befindet sich heute im The Royal Hampshire Regiment Museum & Memorial Garden in Winchester, England.