Gerrit Adriaenszoon Berckheyde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der große Markt in Harleem von Gerrit Adriaensz. Berckheyde (1696)

Gerrit Adriaenszoon Berckheyde (* 1638 in Haarlem; † 10. Juni 1698 ebenda) war ein niederländischer Maler.

Berckheyde war Schüler von Frans Hals und seinem Bruder Job Adriaenszoon Berckheyde, mit dem er in der Haarlemmer Jansstraat wohnte. Mit ihm war er eine Zeit lang am kurfürstlichen Hof in Heidelberg und dann in Haarlem tätig. Er malte meist Ansichten von Haarlem, Amsterdam, Köln, Bonn und Heidelberg, die er mit kleinen Figuren staffierte. Hauptbilder besitzen die Museen in Amsterdam und Antwerpen, die Galerien in Kassel (Schafherde), Dresden, Damplatz in Amsterdam und Schwerin.

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.

Anmerkung[Bearbeiten]

Der Standort der Gemälde oder Sammlungen bezieht sich auf das Jahr 1889. Diese können sich heute woanders befinden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gerrit Adriaensz. Berckheyde – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien