Gil Amelio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gilbert Frank Amelio (* 1. März 1943 in New York City) ist ein US-amerikanischer Physiker und Manager.

Amelio studierte Physik und wurde am Georgia Institute of Technology promoviert. Seit 1978 ist er ein IEEE Fellow.[1] Im Jahr 1991 erhielt er den IEEE Masaru Ibuka Consumer Electronics Award für seinen Beitrag zur Entwicklung von CCD-Sensoren.

Er war Chief Executive Officer von National Semiconductor von 1991 bis 1996 und danach als Nachfolger von Michael Spindler CEO von Apple. Dort wurde er 1997 durch Steve Jobs ersetzt.

Werke[Bearbeiten]

  • Profit from experience: The National Semiconductor story of transformation management. Van Nostrand Reinhold, New York 1996, ISBN 978-0-442-02055-2.
  • On the firing line: My 500 days at Apple. Harper Business, New York 1998, ISBN 978-0-88730-918-2.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://services27.ieee.org/fellowsdirectory/home.html#results_table