Gilla (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gilla (eigtl. Gisela Wuchinger; * 27. Februar 1950 in Linz) ist eine österreichische Sängerin. Sie trat zunächst in der Band ihres Vaters Niki Wuchinger auf. Dann studierte sie in Salzburg Musik und sang in der Band Traffic, die sich später umbenannte in Seventy-Five Music. Danach wurde sie von Frank Farian produziert und konnte mehrere Singles in die Charts bringen. Ihre rauchige Stimme passte sehr gut zu den teilweise sexy-schwülen Songs, die Frank Farian für sie produzierte (z.B. die deutsche Version von Voulez-vous coucher avec moi (Lady Marmalade)). Ihr größter Erfolg war die Single Tu es! (1975/1976).

Nach der Geburt ihrer Tochter Nadja entschied sie sich gegen die Fortführung ihrer Karriere. Sie ist verheiratet mit Helmut Rulofs, der unter dem Pseudonym Chris Denning ebenfalls einige Lieder veröffentlichte und für Frank Farian arbeitete. Unter dem Pseudonym G. Winger schrieb sie den Song (I See A) Boat On The River (ein Top-10-Hit für Boney M.). Später gründete sie die Gruppe Vanilla. Heute lebt sie in Braunfels (Hessen) und tritt nur noch gelegentlich öffentlich auf.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Studioalben

  • 1975: Willst du mit mir schlafen gehn?
  • 1976: Help! Help!
  • 1977: Zieh mich aus
  • 1978: Bend Me, Shape Me
  • 1980: I Like Some Cool Rock ’N’ Roll

Kompilationen

  • 2000: Best of Gilla
  • 2000: Nur das Beste

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen [1] Anmerkung
DE AT
1975 Willst du mit mir schlafen gehn?
Willst du mit mir schlafen gehn?
24
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Mai 1975
1975 Tu’ es!
Willst du mit mir schlafen gehn?
10
(23 Wo.)
2
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. November 1975
1976 Ich brenne 44
(1 Wo.)
19
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. August 1976

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT