Melchiorre Gioja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gioja)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melchiorre Gioja (* 20. September 1767 in Piacenza; † 2. Januar 1829 in Mailand) war ein italienischer Philosoph und Nationalökonom.

Leben[Bearbeiten]

Gioja bekleidete unter der französischen Herrschaft seit 1799 die Stelle eines Direktors des Statistischen Bureaus in Mailand, wurde aber 1820 wegen seiner politischen Opposition von dieser Stellung entfernt. Er starb 1829.

Werk[Bearbeiten]

Außer einer größeren Zahl philosophischer Schriften, von denen die Ideologia (Mail. 1822, 2 Bde.) hervorzuheben ist, schrieb er: Filosofia statistica (das. 1822, 4Bde.), dann insbesondere Nuovo prospetto delle scienze economiche (das. 1815-19, 6 Bde.). In denselben hat er die Bedeutung der Statistik für Geschichte und Nationalökonomie klargelegt und wird deshalb auch als einer der Begründer der Moralstatistik bezeichnet.

Literatur[Bearbeiten]

 Commons: Melchiorre Gioia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.