Giovanni Antonio Fumiani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Giovanni Antonio Fumiano, auch Gian, (* um 1645 in Venedig; † 1710) war ein italienischer Maler des Barock.

Deckengemälde St. Pantalon, Venedig

Er ging in Bologna bei Domenico degli Ambrogi in die Lehre, ist aber 1668 wieder in Venedig nachweisbar, wo er die Jungfrau und Heilige in San Benedetto malte. 1674 malte er für San Lorenzo in Vicenza die Jungfrau, die Pius V. erscheint. Außerdem malte er für San Rocco in Venedig und lieferte Kartons für die Mosaiken in San Marco. Für San Pantalon in Venedig schuf er ein großes Deckengemälde auf Leinwänden von insgesamt von 25 mal 50 m. Es ist eines der größten Leinwandgemälde der Welt und wurde von ihm 1680 bis 1704 ausgeführt.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]