San Pantalon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Fassade von San Pantalon
Deckengemälde in San Pantalon

Die Chiesa di San Pantaleone Martire, bekannt als San Pantalon im venezianischem Dialekt, ist eine Kirche im Bezirk Dorsoduro von Venedig. Sie liegt am gleichnamigen Campo und ist dem Heiligen Pantaleon gewidmet – eine Beziehung zur Figur des Pantalone aus der venezianischen Commedia dell’arte besteht dabei nicht. Eine geplante Marmor-Verkleidung der Fassade scheiterte (wahrscheinlich) aus finanziellen Gründen.

Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Deckengemälde von Gian Antonio Fumiani, das das Martyrium und die Apotheose des Namenspatrons darstellt. Es handelt sich dabei nicht um ein Fresko, sondern um eines der größten Leinwandgemälde der Welt. Von 1680 bis 1704 arbeitete Fumiani an dem Werk, das aus etwa 40 aneinander gefügten Leinwandbildern besteht. Dass der Künstler nach Vollendung des Werkes vom Gerüst zu Tode stürzte, ist angesichts der Lebensdaten Fumianis (1643–1710) wahrscheinlich eine Legende. In den Seitenkapellen finden sich einige weitere prominente Werke: Der Heilige Pantaleon heilt einen Knaben, ein Spätwerk von Paolo Veronese, sowie eine Marienkrönung von Antonio Vivarini und Giovanni d’Alemagna.

Literatur[Bearbeiten]

  • Marion Kaminski: Venedig - Kunst und Architektur, Könemann, 2005, 3-8331-1308-1.
  • Gerda Rob: Venedig, ADAC Verlag 2003, 3-87003-799-7.
  • Herbert Rosendorfer, Kirchenführer Venedig, Edition Leipzig, 2008. ISBN 978-3-361-00618-8

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: San Pantaleone (Venice) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

45.43567951944412.3246887325Koordinaten: 45° 26′ 8,4″ N, 12° 19′ 28,9″ O