Girolamo Induno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Girolamo Induno: Selbstbildnis

Girolamo Induno, gelegentlich Gerolamo Induno (* 13. Dezember 1827 in Mailand; † 18. Dezember 1890 ebenda), war ein italienischer Maler.

Induno studierte in seiner Heimatstadt an der Accademia di Belle Arti di Brera. Während des Risorgimento wurde er 1848 anlässlich der Verteidigung RomsRömische Republik (1849) – schwer verwundet und konnte erst 1855 wieder malend tätig werden. Auf diesen ersten Bildern nach dem Krieg thematisierte er mehrere Geschehnisse aus diesem.

Daneben ist Induno aber mehr für seine heiteren Szenen aus der Rokokozeit und historische Genrebilder bekannt. Sein Œuvre zeugt von großer Wärme der Empfindung, Gewandtheit der Darstellung und anmutigem Vortrag.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Der Tod des Enrico Cairoli, 1868

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gerolamo Induno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien