Gitarama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gitarama
Staat: Ruanda Ruanda
Provinz: Südprovinz
Koordinaten: 2° 4′ S, 29° 45′ O-2.066666666666729.75Koordinaten: 2° 4′ 0″ S, 29° 45′ 0″ O
 
Einwohner: 88.031 (2009)
Zeitzone: CAT (UTC+2)
Gitarama (Ruanda)
Gitarama
Gitarama

Gitarama ist die zweitgrößte Stadt in Ruanda. Die Stadt liegt etwa 40 Kilometer westlich der Hauptstadt Kigali und hat etwa 85.000 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten]

Seit der Gebietsreform vom 1. Jan. 2006 ist Gitarama Teil der Südprovinz sowie Verwaltungszentrum des Distrikts Gitarama. Die Südprovinz entstand 2006 aus der Zusammenlegung der Provinz Ruhengeri, der Provinz Butare und der Provinz Gitarama, deren Hauptstadt Gitarama bis dahin gewesen war.

Jahr Einwohner [1]
1978 8.543
1991 11.679
2002 84.669

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1961 fand in Gitarama der sogenannte Staatsstreich von Gitarama statt. Alle Bürgermeister und Gemeinderäte waren zu einer Konferenz eingeladen worden. Auf dieser Konferenz wurde überraschend eine Übergangsverfassung beschlossen, ein provisorisches Parlament und ein Übergangspräsident bestimmt. Dieses Ereignis führte zum Ende der Monarchie und zur Ausrufung der Republik Ruanda.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Einwohnerstatistiken