Gnathonemus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gnathonemus
Elefantenrüsselfisch (Gnathonemus petersii)

Elefantenrüsselfisch (Gnathonemus petersii)

Systematik
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Kohorte: Knochenzünglerähnliche (Osteoglossomorpha)
Ordnung: Knochenzünglerartige (Osteoglossiformes)
Unterordnung: Messerfischähnliche (Notopteroidei)
Familie: Nilhechte (Mormyridae)
Gattung: Gnathonemus
Wissenschaftlicher Name
Gnathonemus
Gill, 1863

Gnathonemus ist eine Gattung von Süßwasserfischen aus der Familie der Mormyridae. Die Tiere leben in schlammigen und trüben Gewässern in Angola, im Stromgebiet des Kongo, im Viktoria- und Tanganjikasee, im Victoria-Nil, im unteren Niger, im Ogun, Cross River und im oberen Schari.

Merkmale[Bearbeiten]

Gnathonemus-Arten werden 11 bis 36 Zentimeter lang. Ihr Körper ist, verglichen mit dem anderer Mormyriden, kurz oder nur mäßig langgestreckt. Rücken- und Afterflosse sind etwa gleich lang und stehen sich symmetrisch gegenüber. Das Maul liegt endständig an der verlängerten Schnauze. Die Zähne sind auf eine Reihe in der Kiefermitte beschränkt.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gnathonemus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien