Google Pack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google Pack
Google Pack logo.gif
Entwickler Google Inc., und andere
Betriebssystem Windows
Kategorie Software
Lizenz kostenlos nutzbar
Deutschsprachig ja
Sonstiges Entwicklung eingestelltVorlage:Infobox Software/Wartung/Sonstiges
www.google.de/pack

Google Pack war ein von Dezember 2006 bis 2011 von der Firma Google Inc. herausgegebenes, kostenloses Softwarepaket. Laut Google handelte es sich bei den enthaltenen Programmen um „speziell von Google ausgewählte Software“, die in ein paar Klicks startbereit[1] gewesen sind. 2011 wurde Google Pack aufgrund der sinkenden Downloadzahlen eingestellt.[2]

Enthaltene Software[Bearbeiten]

Das Google Pack enthielt zuletzt elf Programme, fünf Programme der Google-Gruppe, vier Programme anderer Hersteller und zwei optionale Programme. Bei der Online-Installation sind alle Programme einzeln an- oder abwählbar.

Google-Pack-Software der Google Inc.[Bearbeiten]

Im Google Pack waren fünf Programme der Google-Gruppe enthalten:

Google-Pack-Software anderer Hersteller[Bearbeiten]

Zusätzlich enthielt Google Pack vier Programme anderer Hersteller:

Bevor Avast! Home Edition in das Google Pack aufgenommen wurde, enthielt es Norton Security Scan, ein Tool zum Aufspüren von Viren, das jedoch zum Entfernen von Viren auf die Webseite von Norton verwies, wo man sich eine kostenpflichtige Software mit dieser Funktion kaufen kann.[3]

Optionale Software[Bearbeiten]

Zum optionalen Download stellt Google Pack zwei weitere Programme bereit:

  • Real Player, ein Multimedia-Abspielprogramm für Videos, Musik und Livestreams
  • Skype, ein VoIP-Programm zum Telefonieren per Internet (gegen Gebühr auch ins gewöhnliche Telefonnetz)

Außerdem war zeitweise StarOffice enthalten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Google Pack-Homepage beim Internet Archive
  2. http://winfuture.de/news,65318.html
  3. News-Artikel einer Website zum Beweis der ehemaligen Existenz von Norton Security Scan im Google Pack