Goon Moon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goon Moon
Goon Moon.svg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock
Gründung 2002
Website http://www.myspace.com/goonmoon
Aktuelle Besetzung
*Jeordie White

Goon Moon ist der Name der amerikanischen Alternative-Rock-Band von Jeordie White und Chris Goss, die im Jahre 2002 gegründet wurde. Sie dient als Sideproject, also als sekundäre Band, da die beiden Gründungsmitglieder neben Goon Moon noch andere Projekte haben.

Allgemeines[Bearbeiten]

Die Band wurde 2002 gegründet, nachdem Jeordie White die Band Marilyn Manson verlassen hatte, in der er von 1994 bis 2002 Bass spielte. Zusammen mit Chris Goss gründeten sie die Band, um musikalisches Neuland zu betreten und um sich keinem festen Musikstil zu verschreiben. Goss hatte sich vor der Gründung sowohl als Sänger der Band Masters of Reality als auch als Produzent von Kyuss und Queens of the Stone Age einen Namen in der Musikszene gemacht.

Im Jahr 2005 veröffentlichten sie ihr Debütalbum I Got a Brand New Egg Layin' Machine unter dem Plattenlabel Suicide Squeeze Records, an dem Zach Hill als Schlagzeuger mithalf.

Am 8. Mai 2007 erschien ihr zweites Album unter dem Namen Licker's Last Leg. Es wurde vom Plattenlabel Ipecac Recordings aufgenommen und zeigt mehrere Gastmusiker, darunter auch der Schlagzeuger Josh Freese, der unter anderem schon bei A Perfect Circle und Nine Inch Nails Schlagzeug gespielt hat.

Der Sound der Band lehnt stark an die 60er-Jahre bis hin zum Anfang des 21. Jahrhunderts an. Hörbare Einflüsse des Hippie- und Gothic-Rock variieren von Titel zu Titel. Momentan stellen Goon Moon aktuelle Lieder und Videos des neuen Albums auf der Broadcast-Seite YouTube zum kostenlosen Ansehen und Reinhören zur Verfügung.

Zurzeit treten Goon Moon in diversen kleinen Clubs in San Francisco und anderen Bundesstaaten Amerikas auf. Auftritte in Europa oder anderen Ländern sind bislang nicht geplant.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2005 - I Got a Brand New Egg Layin’ Machine (Suicide Squeeze Records)
  • 2007 - Licker’s Last Leg (Ipecac Recordings)

Weblinks[Bearbeiten]