Grüner Neon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der als Grüner Neon bezeichneten Art Hemigrammus hyanuary. Gelegentlich findet sich die Benennung Grüner Neon auch für Paracheirodon simulans, der hier als Blauer Neon beschrieben wird.
Grüner Neon
Hemigrammus hyanuary thomnight 001.jpg

Grüner Neon (Hemigrammus hyanuary)

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Salmlerartige (Characiformes)
Familie: Echte Salmler (Characidae)
Gattung: Hemigrammus
Art: Grüner Neon
Wissenschaftlicher Name
Hemigrammus hyanuary
Durbin, 1918

Der Grüne Neon (Hemigrammus hyanuary), auch unter dem Namen Costellosalmler bekannt, ist ein Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Trotz seines irreführenden Namens gehört er nicht zu den Neonfischen der Gattung Paracheirodon, sondern zur Gattung Hemigrammus. Der Grüne Neon lebt im mittleren und oberen Amazonas von Iquitos bis São Paulo de Olivenca,sowie im Hyanuary-See bei Manaus.

Der Grüne Neon ist ein friedlicher und anspruchsloser Schwarmfisch, der sich wegen seiner Genügsamkeit uneingeschränkt zur Haltung im Aquarium, auch in Gesellschaftsbecken, eignet.

Merkmale[Bearbeiten]

Seine Gestalt ist etwas hochrückiger als die der Echten Neons. Seine Oberseite ist von gelblicher bis olivgrüner Farbe, von der Oberkante des Kiemendeckels bis zur Schwanzwurzel zieht sich ein grünlich bis gelblich schillerndes Längsband. Seine Bauchseite ist silbrig. Der Grüne Neon wird vier Zentimeter lang.

Flossenformel: Dorsale 11, Anale 14-16

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Grüne Neons laichen in der Dämmerung. Bei der Balz schwimmt das Männchen unter das Weibchen und folgt dessen Bewegungen, um sich bei der Eiablage seitlich eng an seinen Partner zu schmiegen. Die Jungfische schlüpfen nach 24 Stunden und schwimmen erst nach sechs Tagen frei.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]