Grand Port

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Bezirkshauptstadt: Mahebourg
Fläche: 259 km²
Einwohner: 106.665 (2000)
Bevölkerungsdichte: 223,93 Einwohner/km²
Offizielle Webseite
ISO 3166-2 code MU-GP (Grand Port)
Lage in Mauritius
Savanne (Distrikt) Grand Port Black River (Mauritius) Port Louis Pamplemousses (Distrikt) Plaines Wilhelms Moka (Distrikt) Flacq Riviere du RempartKarte
Über dieses Bild

Grand Port ist ein Bezirk von Mauritius, der einen großen Teil des südöstlichen Gebiets der Insel umfasst. Seine Bezirkshauptstadt ist Mahebourg, die ehemalige Hauptstadt von Mauritius und die wichtigste Stadt des Bezirks. Plaine Magnien, eine Stadt im Bezirk von Grand Port, betreibt den einzigen Flughafen des Landes.

Geschichte[Bearbeiten]

Grand Port wurde nach der Siedlung des alten Grand Port benannt, die die erste holländische Landestelle und der ersten Hafen der Insel war. Gebaut von Holländern und später übernommen von Franzosen, ist die Stadt ein Relikt der Kolonialvergangenheit der Insel.

1810 besiegte hier die französische Marine eine britische Flotte in der Seeschlacht von Grand Port.

Topographie[Bearbeiten]

Der nördliche Teil des Bezirks ist hügelig mit bewaldeten Tälern und Flüssen. Der Ostteil erhebt sich allmählich zum Hauptplateau und besitzt ein kühles, gemäßigtes, für Teeplantagen geeignetes Klima. Der südliche Teil ist eine flache Ebene, auf deren Gebiet der internationale Flughafen liegt.

Tourismus[Bearbeiten]

Grand Port besitzt viele Hotels und Ferienorte, in denen die Touristen einen bequemen Aufenthalt verbringen können. Der bekannteste Strand des Bezirks ist Blue Bay, einer der feinsten Badepunkte der Insel, umgeben durch einen Halbkreis aus Filao-Bäumen. Auf der Südostküste gelegen, nicht weit von Mahébourg entfernt, besitzt Blue Bay einen weißen sandigen Strand und ein tiefes, klares, hellblaues Meer. Es gibt auch Gelegenheit zu Yachtsport und Windsurfen. An vielen Orten lässt sich die Kolonialvergangenheit des Bezirks nicht verleugnen.