Curepipe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vacoas-Phoenix
Basisdaten
Region: Plaines Wilhems
Koordinaten: 20° 19′ S, 57° 31′ O-20.31666666666757.516666666667Koordinaten: 20° 19′ S, 57° 31′ O
Höhe: 400–600 ü. d. M.
Gründungsjahr: 1866
Fläche: 23,8 km²
Einwohner: 78.920
Zeitzone: UTC +4
Telefonvorwahl: NA
Website: [1]
Geographische Lage auf Mauritius
Curepipe (Mauritius)
Red pog.svg

Curepipe ist mit 84.200 Einwohnern (Stand 2005) die viertgrößte Stadt auf der Insel Mauritius und liegt auf einer Hochebene im Zentrum der Insel im Bezirk Plaines Wilhems.

Für den Namen gibt es keine verbürgte Erklärung. Eine der Erklärungen ist die, dass Reisende vom Hafen in Mahébourg nach Port Louis hier eine Pause machten, um ihre Pfeifen zu putzen. Daher „Cure“ und „Pipe“ (frz. curer sa pipe). Über die Jahre hinweg bildete sich dort eine kleine Stadt. In ihrer Mitte liegt der erloschene Vulkankrater Trou aux Cerfs (deutsch Hirschloch, 200 m Durchmesser, 85 m tief), der von einem Aussichtspunkt mit angeschlossenem Parkplatz aus besichtigt werden kann. Etwa fünf Kilometer südlich befindet sich das größte Wasserreservoir der Insel, das Mare aux Vacoas.

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1982: 57.200
  • 2003: 81.600
  • 2005: 84.200 (geschätzt)

Weblinks[Bearbeiten]

Rathaus von Curepipe