Gravelly Hill Interchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Autobahnkreuz/Wartung/GB-M
Gravelly Hill Interchange
M6 AM38 A38 A5127
Karte
Übersichtskarte Gravelly Hill Interchange
Lage
Land: Vereinigtes Königreich
Länder: England
Koordinaten: 52° 30′ 40,1″ N, 1° 51′ 53,9″ W52.511135-1.864985Koordinaten: 52° 30′ 40,1″ N, 1° 51′ 53,9″ W
Basisdaten
Bauart: Spaghetti-Knoten
Baujahr: 1972
Luftbild des Knotens
Luftbild des Knotens

Der Gravelly Hill Interchange, besser bekannt als Spaghetti Junction (deutsch Spaghetti-Kreuzung) ist ein aufwändiges Autobahnkreuz nördlich der Stadt Birmingham in England. Es wurde am 24. Mai 1972 dem Verkehr freigegeben und der Bau kostete damals 10,8 Millionen £.

Allgemeines[Bearbeiten]

Das Autobahnkreuz verknüpft die Autobahn M6, die Stadtautobahn A38(M) (auch als „Aston Expressway“ bekannt), die A-Straßen A38, A5127 sowie einige nicht nummerierte Lokalstraßen miteinander. Es bedeckt eine Fläche von ca. 12 ha, bedient 18 Routen und hat insgesamt Rampen von einer Länge mehr als vier Kilometer, aber nur einen Kilometer der M6 selbst. Es gibt 559 Betonpfeiler über fünf Ebenen.

Der Bau begann im Jahr 1968, zusammen mit dem damals letzten Teilstück der M6, der von Birmingham Richtung London führt. Dem Knoten mussten 160 Häuser, eine Fabrik, eine Bank sowie ein Wohnblock weichen und eine Gas- sowie drei Wasserleitungen mussten umgeleitet werden. Zur Zeit der Eröffnung trug das Bauwerk etwa 40.000 Fahrzeuge pro Tag, heute muss es etwa 210.000 Fahrzeuge täglich bewältigen.

Weitere Verbindungen[Bearbeiten]

Unter dem Knoten trifft sich die Eisenbahnlinie der Cross City Line mit der Chase Line-Eisenbahnlinie; außerdem treffen sich im Bereich des Autobahnkreuzes an der Salford Junction der Tame Valley Canal, der Birmingham and Fazeley Canal und der Grand Union Canal; River Rea und Hockley Brook münden hier in den River Tame.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gravelly Hill Interchange – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien