Hünenburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hünenburg, Hunneburg, Hunnenburg, Hunburg, Hunnenring, Hünenschanze oder Hunnenschanze sind volkstümliche Bezeichnungen für vor- und frühgeschichtliche Befestigungen, zumeist Wall- oder Fliehburgen. Die Bezeichnung ist jedoch kein Verweis auf die Hunnen. Als im Spätmittelalter die wahre Geschichte in Vergessenheit geraten war und angesichts der Steinmassen der Befestigungen, ging man davon aus, dass es Hünen bedurft hätte, um sie zu errichten.

„Sagen von Hünen knüpfen sich im Schaumburgischen häufig an hervorragende runde Hügel; was ein Hüne ist, weiß hier Jedermann, auch, dass die Hünenburgen und Hünenbrinke dadurch entstanden sind, dass ein Hüne den Sand aus seinen Schuhen geschüttet hat.“

Karl Lyncker: 1854

Beispiele für Anlagen und Gebäude[Bearbeiten]

Anlagen und Gebäude mit ähnlichen Namen[Bearbeiten]

Niederlande

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Pseudonym von Friedrich Spieser, antifranzösischer Autonomist und Irredentist
  • Hünenburg-Verlag, Verlagsprojekt des Vorgenannten, 1940 - 1944 in Straßburg, 1952 - 1957 in Stuttgart, bis 1972 in Burg Stettenfels