Hagen Hultzsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hagen Hultzsch (* 26. November 1940 in Birkenfeld (Nahe)) ist ein deutscher Manager (Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom AG 1991–2001).

Leben[Bearbeiten]

Hultzsch studierte Physik und Kernphysik an der Universität Mainz. Er promovierte 1970 und lehrte bis 1977 als Assistent Informationstechnik für Physiker in Mainz. In den Jahren 1973 und 1974 war er beurlaubter Gastwissenschaftler am IBM Thomas J. Watson Research Center in Yorktown Heights, New York, USA.

Nach einem Forschungsaufenthalt am IBM Thomas J. Watson Research Center war Hultzsch ab 1977 Leiter des Rechenzentrums der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt und ab 1985 Direktor der Technischen Service Gruppe von EDS in Deutschland. 1988 bis 1993 war er Bereichsleiter Führungsorganisation und Informationssysteme der Volkswagen AG (CIO). Von 1993 bis Mitte 2001 war er Mitglied des Vorstand der Deutschen Telekom AG und dort verantwortlich für den Unternehmensbereich Technik Dienste. In dieser Funktion hat er wesentlich zur Bildung der T-Systems und der T-Systems Multimedia Solutions GmbH beigetragen. Bis Ende 2001 war er Vorsitzender des Aufsichtsrats der T-Venture Holding. Bis Ende 2006 war er Mitglied der ICANN.

Mitglied in Aufsichtsräten[Bearbeiten]

Hultzsch ist nach mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Informationstechnik Vorsitzender oder Mitglied der Aufsichtsräte oder Boards mehrerer Unternehmen in Deutschland, Israel und USA sowie von Aufsichtsorganen akademischer Institutionen. Hultzsch ist jetzt Mitglied oder Vorsitzender von Aufsichtsräten oder Beiräten von T-Systems Solutions for Research, Bestence GmbH, Communardo Software GmbH, TranSwitch Inc., SCM-Microsystems Inc., Radware Ltd., RIT Technologies Ltd., Zimory GmbH. Er arbeitet oder arbeitete ebenfalls in einer Reihe nationaler oder internationaler Gremien mit, zu denen u. a. die Aufsichtsräte der Universitätskliniken Bonn und Dresden, die Hochschulräte der Universitäten Frankfurt und Dresden, DFN, DFG, EARN, Share Europe, BDI, FZJ, Münchener Kreis, Bundesvereinigung Logistik, FGF, EFQM gehören.

Hultzsch ist Mitglied im Aufsichtsrat von:

  • Zimory GmbH, Berlin
  • AuthentiDate International AG, Düsseldorf
  • InSynCo Aktiengesellschaft, Hamburg (seit 28. Februar 2003)
  • Living-e AG, Karlsruhe (seit 8. Februar 2008)
  • T-Systems Solutions for Research GmbH, Weßling (Vorsitz)
  • VoiceObjects AG, Bergisch-Gladbach (Vorsitz)

Internationale Mitgliedschaften:

  • SCM Microsystems Inc., Fremont, USA, Mitglied des Board
  • TranSwitch Corporation, Shelton, USA, Mitglied des Board
  • RIT Technologies Ltd., Mahwah, New Jersey, USA, Mitglied des Board
  • Radware Ltd., Mahwah, New Jersey, USA, Mitglied des Board

Hultzsch war Mitglied im Aufsichtsrat von:

  • Knowledge Intelligence AG, Köln (von 7. Dezember 2007 bis 15. September 2008)
  • VOICE.TRUST AG, München (bis 17. Februar 2006)
  • HERAEUS TENEVO AG, Hanau (bis 31. März 2004)
  • Intershop Communications AG, Jena (bis 30. Dezember 2002)