Harrisia tortuosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harrisia tortuosa
The Cactaceae Vol II, plate XXI filtered.jpg

Harrisia tortuosa

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Trichocereeae
Gattung: Harrisia
Art: Harrisia tortuosa
Wissenschaftlicher Name
Harrisia tortuosa
(J.Forbes ex Otto & A.Dietr.) Britton & Rose

Harrisia tortuosa ist eine Pflanzenart in der Gattung Harrisia aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton tortuosa bedeutet ‚(lat. tortuosus) gewunden, reichlich mit Windungen‘.

Beschreibung[Bearbeiten]

Harrisia tortuosa wächst strauchig mit aufrechten oder später übergebogenen oder niederliegenden, dunkelgrünen Trieben, die bei Durchmessern von 2 bis 4 Zentimeter bis zu 1 Meter lang werden. Es meist sieben gerundete, etwas gehöckerte Rippen vorhanden. Die ein bis drei kräftigen anfangs roten Mitteldornen werden später fast schwarz. Sie sind 3 bis 4 Zentimeter lang. Die sechs bis zehn pfriemlichen und hellfarbigen Randdornen erreichen eine Länge von bis zu 2 Zentimeter.

Die Blüten erreichen eine Länge von bis zu 16 Zentimeter. Die kugelförmigen, gehöckerten roten Früchte tragen einige wenige Dornen und erreichen einen Durchmesser von 3 bis 4 Zentimeter.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten]

Harrisia tortuosa ist in Uruguay, in Paraguay, im Nordosten Argentiniens und möglicherweise Bolivien in tiefen Lagen verbreitet.

Die Erstbeschreibung als Cereus tortuosus erfolgte 1838 durch Christoph Friedrich Otto und Albert Gottfried Dietrich.[1] Nathaniel Lord Britton und Joseph Nelson Rose stellten die Art 1920 in die Gattung Harrisia.[2] Ein nomenklatorisches Synonym ist Eriocereus tortuosus (J.Forbes ex Otto & A.Dietr.) Riccob. (1909).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Least Concern (LC)“, d.h. als nicht gefährdet geführt.[3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Allgemeine Gartenzeitung. Band 6, Nummer 18, 1838, S. 65 (online).
  2.  N. L. Britton, J. N. Rose: The Cactaceae. Descriptions and Illustrations of Plants of the Cactus Family. Band II, The Carnegie Institution of Washington, Washington 1920, S. 154 (online).
  3. Harrisia tortuosa in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Oakley, L. & Pin, A., 2010. Abgerufen am 16. März 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Harrisia tortuosa – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien