Harun Erbek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harun Erbek
Harun Erbek - FC Magna Wiener Neustadt.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Harun Erbek
Geburtstag 8. Juni 1986
Geburtsort BregenzÖsterreich
Größe 164 cm
Position Außenbahnspieler
Vereine in der Jugend
1994–2005 FC Viktoria 62 Bregenz
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2007
2007–2008
2008
2009
2009–2010
2010–2011
2011–2013
2013-2014
2014-
FC Lustenau 07
SV Ried
Kayserispor
FC Magna Wiener Neustadt
FC Dornbirn 1913
FC Lustenau 07
SCR Altach
SV Horn
LASK Linz
32 (4)
33 (1)
0 (0)
5 (0)
23 (1)
31 (2)
59 (1)
38 (2)
21(1)
Nationalmannschaft2
Österreich U-19
Österreich U-21
13 (0)
12 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. Mai 2011
2 Stand: 15. Januar 2009

Harun Erbek (* 8. Juni 1986 in Bregenz) ist ein österreichischer Fußballspieler. Aktuell steht er beim SV Horn unter Vertrag. Er ist der Bruder vom Cashpoint-SCR Altach-Spieler Ibrahim Erbek.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Erbek begann seine Karriere beim SC Viktoria 62 Bregenz in dessen Jugendmannschaft. Später kam er in die AKA Vorarlberg. Sein erster Profiverein war der Zweitligist FC Lustenau 07, wo der nur 164cm große Wirbelwind auf sich aufmerksam machte. Anfang 2007 verpflichtete der Bundesligist SV Ried den Vorarlberger. Erbek gab sein Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse gegen den SV Mattersburg am ersten Spieltag der Saison 2007/08. Das Spiel ging 1:2 verloren. Erbek wurde zur Halbzeit für Pa Saikou Kujabi eingewechselt. Sein erstes Bundesligator erzielte er am 19. August 2007 beim Spiel zwischen Ried und dem SK Sturm Graz, beim 5:3-Erfolg. 2007 wurde er zu Vorarlbergs Aufsteiger des Jahres gewählt.

Erbek wechselte im August 2008 zum türkischen Erstligisten und Pokalsieger 07/08 Kayserispor. Er unterschrieb dort einen Dreijahresvertrag. Diesen löste Erbek nach nur drei Monaten wieder auf, da der Verein ihm kein Gehalt bezahlt hat und er auch keine einzige Minute im Einsatz war. Seit 24. November trainiert er beim FC Magna Wiener Neustadt mit, wo er auch einen 1 1/2 Jahresvertrag unterschrieb, nach nur fünf Spielen und einem Aufstieg später, kehrte Erbek Wiener Neustadt den Rücken und wechselte zum Zweitligaaufsteiger FC Dornbirn 1913, wo er am 11. September 2009 im Derby gegen die SC Austria Lustenau sein Debüt feierte.

Im Mai 2011 wurde sein ablösefreier Wechsel zum derzeitigen Bundesliga-Aufstiegsaspiranten SCR Altach für die Saison 2011/2012 bekanntgegeben.

International spielte er bisher für Österreichs U-21 und in der U-19.

Weblinks[Bearbeiten]

Spielerprofil